Brauchen wir noch Fernsehen?

In Anlehnung an eine “Frage an den Fernsehkritiker” möchte ich jetzt das ganze Forum fragen: Wenn ihr keinen Fernsehanschluss mehr hättet (warum auch immer), würdet ihr euch wieder einen anschaffen?

Ich bspw. besitze umzugsbedingt zur Zeit keinen Fernsehanschluss mehr, aber noch einen Fernseher. Dass man einen Fernseher schon alleine zum Filmegucken und Zocken braucht, ist natürlich klar. Aber wie sieht es mit TV aus? Ich wurde vor kurzem von meinem Mitbewohner zur Wahl gestellt - wenn ich wieder einen TV-Anschluss haben möchte, kann ich mich an der Satellitenschüssel beteiligen. Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich das tun sollte.

(Falls dies der falsche Forenbereich sein sollte, bitte verschieben.)

Ist die Frage so gemünzt, dass wenn ich keinen Fernseh(anschluss) mehr habe auch keine GEZ bezahlen müsste?

e/ Damit der Post mehr Substanz bekommt -> Ich habe seit über einem halben Jahr keinen Fernsehanschluss mehr! Sorry, aber ich bin fest davon überzeugt, dass zu 90% nur noch Grütze läuft und das 10% Akzeptable zu absolut unheiligen Zeiten, in denen nur noch Zombies und Vampire auf sind.

MfG Forger

Internet < Fernsehen

Wenn ich immer Inet hätte, könnt ich drauf verzichten, wärn da nich meine Eltern… :smiley:

Es ist ja heutzutage eh alles im Internet verfügbar, egal ob live oder über Mediatheken. Ich habe auch nur einen Anschluss weil es in meiner Miete enthalten ist und keine Extrakosten verursacht, schaue aber nur selten im klassischen Sinne Fernsehen.

Wenn “kein Fernsehanschluss” auch bedeuten würde, dass ich gar keinen Zugang zu Fernsehinhalten mehr hätte, würde ich mir wieder einen Anschluss besorgen, dafür kommen doch noch genug Sachen die mich interessieren, allein Sportübertragungen machen einen Großteil meiner Fernsehzeit aus.

Es ist ja heutzutage eh alles im Internet verfügbar, egal ob live.

Wenn ich bei Fußball- oder Leichtathletikübertragungen die Wahl habe zwischen semilegalem Ruckelstream aus Ostasien und der Eurosport-Übertragung mit vollverpeiltem Kommentator, dann zahle ich lieber die GEZ-Gebühr.

Wenn ich keinen TV-Anschluss hätte, würde ich daran auch nichts ändern. Der Verlust wäre minimal und lohnte sich keiner Geldausgabe oder gar monatlichen Zahlungen. Man kann zwar auch ohne TV seine Zeit sehr gut verschwenden, aber mit TV wird es viel einfacher, besonders wenn man neigt, den TV wenn er vorhanden ist, dauerhaft nebenbei laufen zu lassen. Ohne TV-Anschluss achtet man zumindest etwas mehr auf seinen Konsum von Medien und steuert den selbstbestimmter.

Also rate ich dir, kein Geld dafür auszugeben. Es gibt so viele Bücher, so viel Musik und das Internet kann etwaige Lücken schließen.

Damit meinte ich ja vor allem offizielle streams. Formel 1, Champions League, Länderspiele gibts ja auch auf den jeweiligen offiziellen Seiten, dazu dann solche Angebote wie Zattoo. GEZ muss ich für Internet ja eh zahlen, ob ich damit jetzt semilegal oder zattoo schaue, is ja egal.

P.S.: die Zeiten der Ruckelstreams aus Ostasien sind eigentlich längst vorbei :mrgreen:

Interessante Frage.

Wenn ich meinen Fernsehkonsum übers letzte halbe Jahr beobachte fällt mir auf das die Glotzkiste ziemlich wenig gelaufen ist. Was wohl daran lag das es eben zuviel mist auf allen Kanälen gibt.
Die ÖR verschwimmen zu sehr mit den Privaten, obwohl es noch gute Sachen gibt. Aber die kann ich mir auch per Stream oder Mediathek anschauen wenn ich an Arte Philosophie und wenige gute ARD Dokus denke.
Der rest ist im Fernsehen immer nur noch Kopien von Kopien von Kopien von Kopien…
Noch dazu diese recht große Arroganz die miteinschwingt das man sich wenigstens eingesteht das das was man sendet absolute Scheiße ist, wenn ich an RTL 2 und Pro 7 als 2 der größten Verschmutzer neben RTL denke.
In jeder Minute wird Sendezeit wird Oberflächlichkeit, Arroganz und alle möglichen Arten von Rassismus vermittelt. Eben die totale Feindbildvermittlung.

Kurzum- nichts mehr frisches und zu sehr reglementiert noch dazu so ideenkiller, weil man glaubt wenn man was kopiert das es genauso angenommen wird vom Zuschauer.
Lieber schau ich mir alle Reviews vom Nostalgia Critic, AngryJoe, FilmBrain, Obscurus Lupa und SpooneyOne an. Da hab ich mehr von, weils wenigstens ehrlich ist. Wenn auch manchmal ein bisschen schlecht von den VFX aber das ist ok. Wenigstens entwickelt es ne eigene Stilistik, was ich bei vielen Sendungen im Fernsehen so vermisse.

Ich kann beim Nachmittagsprogramm keine Unterschiede in der Stilistik feststellen. Alles so gleich, nur die Bauchbinden unterscheiden sich von den Farben.
Noch dazu traut sich kaum eine Sendung mal eben ehrlich zu sein, wie Charlie Brookers How TV ruined your life. Das ist etwas wofür ich zahlen würde. Und es macht spaß es anzuschauen weils sich immer an das anpasst was es präsentiert und das auf demselben hohen Level.
Die einzigen die in Dtl. sowas ähnliches machen sind ja Philipp und Philipp von Afk, aber die erreichen zu wenig Publikum da AfK ne zu kleine Frequenz hat im vergleich zur BBC 3 und 4 wo Brooker ausgestrahlt wird.

Ansonsten läuft bei mir der Glotzkasten auch nur zum Zocken oder halt Blu Rays anschauen. Mehr aber auch nicht mehr.

Es stimmt, dass man vieles im Internet sehen kann. Da ich noch nicht Zattoo nutze (ich will das aber wohl bald tun), musste ich jetzt auf einige Sachen verzichten. Ich war beispielsweise nicht im Stande, “Public Enemy No. 1” über Mediathek zu sehen. Da ist Zattoo wohl echt besser.
Um die GEZ-Gebühren geht es mir hier gar nicht. Da ich (und wohl auch die meisten anderen Menschen) Internet habe, wäre das eh egal. Sportübertragungen und Ähnliches gucke ich aber gar nicht, von daher…
Ich schaue unter anderem deswegen so gut wie kein TV mehr, weil ich meine Lieblingsserie komplett auf DVD besitze und mir viele andere coole Sachen nach und nach auf DVD aneigne.

Die Qualität von den Livestreams (auch die Offiziellen) ist aber leider nicht besonders gut. Gerade wenn man in ländlichen Gegenden lebt und nur WLAN zur Verfügung hat, hänge die Stream manchmal oder brechen ab. Sehr ärgerlich wenn der Stürmer gerade frei vor dem Tor steht :wink:

Also ich für meinen Teil würde deshalb vorerst nicht auf einen Fernseher verzichten,da ich doch mal gerne Liveevents schau (Fußball, diverse Em/Wm von anderen Sportarten, SdR, ESC etc).

Gut, für Liveübertragungen von Sport würd ich wohl auch was anderes nutzen, wenn ich’s denn gucken würd. Ein- oder zwei Mal kam das bei mir auch schon vor.

Sehr interessant. Darüber habe ich mir eigentlich noch keine Gedanken gemacht.^^ Hier nun mein Senf:

Da ich als Minderjährige natürlich noch Zuhause wohne, habe ich noch einen Fernseher in meiner Reichweite. Den benutze ich selbst aber nie, da das Fernsehprogramm für mich bis auf wenige Ausnahmen uninteressant ist und ich das, was ich gerne gucke sowieso in Mediatheken finde (Dokus, die HeuteShow, Switch etc.). Abgesehen davon laufen die meisten Sendungen, die ich mir gerne anschaue nur im Internet (u.a. bin ich auch ein Fan von Channel Awesome und natürlich Fernsehkritik TV^^).

Von daher würde ich mir in Zukunft wohl auch keinen Fernsehanschluss anschaffen wollen. Außer bis dahin hat sich einiges im deutschen Fernsehen getan, doch das bezweifle ich mal stark.^^

Ich hab momentan auch kein TV, beziehungsweise nur einen der bei mir im Schrank steht weil ich nicht mehr wirklich platz hab um den aufzustellen. ÖR kann ich über Zattoo gucken und Serien und Filme schau ich eh lieber auf englisch und dann wann ich Lust zu hab.

Da ich den Monitor wohl irgendwann mal gegen nen TV tauschen will weil der Text in Spielen auf nem 22" Monitor doch etwas klein ist bei etwas Abstand werd ich da dann wohl TV dran anschießen so lange ich da keine Zusatzkosten durch hab (außer vielleicht ein Kabel zum TV). Aber irgendwie groß was Investieren zum TV schauen ist’s echt nicht wert.
Gerade wenn man wie ich Sportübertragungen wie der Teufel das Weihwasser meidet.

Wenn ihr keinen Fernsehanschluss mehr hättet (warum auch immer), würdet ihr euch wieder einen anschaffen?

Das kann ich ganz locker und eindeutig mit nein beantworten.

  • Hauptsächlich läuft Müll im TV.
  • Die Liste mit Serien und Filmen die ich noch unbedingt sehen will wird ununterbrochen größer, ich komm überhaupt nicht hinterher mit dem, was ich an DVDs und Filmen auf der hdd hab, nichtmal annähernd.
  • Hier im Haushalt ist niemand Sportbegeistert. Formel 1 Rennen oder große Fußballspiele gucke ich am liebsten bei Freunden oder Verwandten (Mit Sky und nem 50" aufwärts LED-TV) und wenn ich mir die wirklich mal allein zu Hause antun möchte, dann intressiert mich “Live” nicht und ich suche nach ner Aufzeichnung, bei der ich klick-klick-klick Vor-und-zurückspulen kann, wie mir beliebt. (Hab z.B. bei der WM in Südafrika fast alle Spiele ohne D. durch vorspringen gekürzt auf 20-50 Minuten geguckt.)
    Zur Zeit steht hier noch ein TV, aber ich bin um jede Minute froh in der er aus ist.

Und noch was: Wenn mir mal der Sinn nach Sadismus steht zieh würd ich mir eher nen BDSM-Porn oder Guro-Hentai ziehen, bevor ich mir Wipeout oder das Dschungel-Camp anschau. Leute die in der Gruppe (Dschungelcamp-Livechat, wobei da für die meisten wohl eher der Kontakt zum Kritiker im Vordergrund stand. Aber ich kenn auch andre Leute, die sich zusammengesetzt haben um das zu gucken… wtf?) andre Leute leiden sehen wollen sind für mich Freaks im negativen Sinne und Leute, die lieber Leute die sie kennen (D-Promis) als völlig fremde Gesichter leiden sehen wollen ebenso und das gleiche gilt für Leute, die bei ihrem Voyerismus sadistische Kommentare brauchen. (Siehe deutsche Wipeout-Version.)
Bissl Sonderstellung sind die Guro-Filme wie Saw, Hostel etc… Ich kann verstehen, warum man sich sowas auf ner Party mit Freunden anschaut und finde es auch nicht verwerflich. Dafür aber äußerst langweilig.

Mein Fernseher hat vor ein paar Jahren den Geist aufgegeben und ich habe mir seitdem keinen neuen angeschafft. TV-Anschluß ist noch vorhanden und wird ab und zu noch genutzt um via Computer den ein oder anderen Spielfilm oder Dokus anzusehen, wobei es sich bei Dokus überwiegend auf solche beschränkt, die nicht über die Mediatheken der Sender abrufbar sind. Nachrichten und Magazine kann man auch im Internet sehen und ich schätze es sehr, daß man sich dort in der Regel einzelne Beiträge herauspicken kann. Außerdem ist man nicht mehr an Sendezeiten gebunden. Ich habe früher (zu)viel Zeit vor der Glotze verschwendet, jetzt widme ich mich mehr meinen Hobbies. Allerdings lief damals auch noch mehr im TV, das mich interessierte. Was mir gefiel und was ich regelmäßig und gern sah gibt es nicht mehr. Darüber hinaus ist das Fernsehen sehr unpersönlich geworden. Nennt mich altmodisch, aber ich vermisse die Ansager. Heute wird man mit lauten Trailern genervt. Der Hauptgrund, weshalb ich noch einen Fernsehanschluß habe, ist der Umstand, daß ab und an mal interessante Filme laufen (oft leider zu unmöglichen Zeiten! :x ), die nicht auf DVD bzw. BluRay zu bekommen sind. Davon abgesehen ist mir Fernsehen in seiner klassischen Form mittlerweile ziemlich egal.

Eindeutiges Nein !! Da echt nur Mist im TV läuft,egal wo man schaltet über all gibt es nur noch Hirnlose und Volksverdummende Sendungen zu sehen,hinzu kommen 2-klassige Comedy-Serien die in einer Endlos-Schleife seit Jahren laufen.Die Sender werfen dazu immer wieder neue Billige US-Serien die auser Gewalt und Sex nichts zu bieten haben.Bei mir bleibt die Kiste so gut wie immer aus,bei meinem Kumpel dagegen läuft die Kiste fast 24 Stunden,eigenständiges Denken hat er schon verlernt.Fernseh braucht heute echt keiner mehr.

Natürlich brauchen wir noch Fernsehen, sonst wird der Fernsehkritiker arbeitslos und wer kann das schon wollen ? :stuck_out_tongue:

Ich persönlich gucke nicht wirklich oft TV, vielleicht mal die ein oder andere Sendung (KoQ, Simpsons, Futurama, etc.) oder Sport.

Aber, gehen wir doch einmal von dem Bild weg, was wir heutzutage vom Fernsehen haben. Sollte es eine Zukunft geben, in der die Öffentlich Rechtlichen ihrem Auftrag wieder gerecht werden, in der Privatsender wieder Sendungen zeigen, die aus mehr als aus bloßer Schadenfreunde bestehen und Filme im Fernsehen laufen, die nicht durch vollkommen in die Länge gezogene Werbung kaputtgemacht werden, warum sollte es das Fernsehen dann nicht mehr geben ? :smt023

Wunschvorstellung, ich weiß … :lol:

Davon scheinen wir in der Tat noch weit entfernt zu sein. Ich las gerade erst hier im Forum, dass Kinder hier jetzt schon live im TV mit Gewalt erzogen werden. Schreckliche Welt. :smt011

Fernseher ja, Fernsehen nein. Für Games sind die Dinger immer noch wunderbar.

Seit ich in meine neue Wohnung gezogen bin, nutzte ich nicht den Fernsehanschluss. Das ist nun ein Jahr her. Ich hatte auch vorher schon kaum noch Interesse und Lust am TV, mit Ausnahme einiger Filme und der Serie “Star Trek”. Aktuell vermisse ich nichts. Nur noch durch FKTV und einigen Menschen in meinem Umfeld erhalte ich Einblicke in die Fernsehwelt.

Allgemein gesehen, hat das Fernsehen ja Potenzial, das sagte Herr Kreymeier einmal und ich kann da nur zustimmen. Leider wird dieses Potenzial kaum genutzt, da Quoten- und Sensationssucht im Weg stehen - finde ich.