BR-Jugendmagazin "Südwild" auf Abwegen

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenc … 40945.html

München - Der BR hat Ärger mit dem Staatsschutz der Münchner Polizei. Zwei Reporter der Jugendsendung „Südwild“ hatten sich am Mittwoch vor der Diskussion mit Thilo Sarrazin in der Schwabinger Reithalle als Rechtsradikale ausgegeben.

Das alte Spielchen. Wenn keine entsprechenden Bilder vohanden sind, um einen rechtsradikalen Hintergrund zu generieren, dann macht man eben welche.

Hä? Da wird doch nicht manipuliert in dem Sinne, dass Rechtsradikale vor Ort gewesen wären… das ist/ war eine Satire, so wie bei “Extra3” zum Beispiel auch schon oft zu sehen war. Steht übrigens auch im Artikel… :roll: Über Sinn und Unsinn kann man natürlich trotzdem streiten, aber es war doch wohl eher Provokation und Satire als Manipulation…

@Hasta la victoria siempre
Merk Dir bitte eins: Wenn so was bei Linken passiert, ist es eine hervorragende Satire, bei Rechten dagegen eine Diffamierung. :smt015

Natürlich: schließlich präsentieren sich die Rechten ja auch seit Jahren als Opfer. Mein Beileid haben die… aber eher für andere Dinge, z.B.nichtvorhandene Intelligenz. :mrgreen:

So, dann klären wir das ganze doch mal weiter auf… und die “echten” Rechten waren wohl ebenfalls (fast) vor Ort… ich muss sagen, dass ich die Aktion amüsant und gut finde, diese elende Debatte kann man eigentlich nur mit Humor nehmen, zumindest den Anlass (schlechtes Buch)…
http://sueddeutsche.de/muenchen/muenche … -1.1007107

Twipsy: so ganz hab ich dich nicht verstanden…