Bist du schön? Oder dein Nachwuchs?

Manchmal glaube ich echt auf einem anderen Planeten gelandet zu sein: :mrgreen:

Neben solchen Geistesblitzen (Drogen schaden halt dem Verstand):
Darmstadt: Drogenkäufer wollte seinen Dealer anzeigen
Ein Drogendealer wurde in Darmstadt von einem 20-jährigen Mann festgehalten, obwohl dieser der Kunde des Dealers war.
Der 26-jährige Verkäufer hatte dem jungen Mann ein Tütchen verkauft, in dem angeblich etwa zehn Gramm Haschisch sein sollten. Doch als der Käufer ungläubig hinein schaute, musste er feststellen, dass dieses Tütchen leer war.
Der 20-Jährige stellte Betrugsanzeige bei der Polizei. Jetzt müssen sich beide wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

gibt es auch sowas hier:

http://www.presseportal.de/pm/77597/1634378/beautifulpeople_com

Kurz zusammen gefasst: Es geht um ein Vermittlungsangebot von Erbgut hübscher Erdenbürger an ästhetisch weniger begünstigte Wesen. Oder besser gesagt als Zugabe für den Nachwuchs, aus reiner Nächstenliebe. Nicht etwa im Sinne einer Eugenik für’s Auge… Gehören “Gesichter die nur eine Mutter lieben kann” bald der Vergangenheit an? :shock:
Zumindest als Marketingaktion funktiniert es, siehe zum Beispiel dieses Thema…

Stellen sich natürlich Fragen über Fragen:

Wer entscheidet wer / was schön ist? Bei einigen Leuten die als “ausnehmend schön” klassifiziert werden erschliessen sich mir die Bewertungs-Kriterien nicht so richtig.

Hab ich ein Umtauschrecht wenn das Kind doch hässlich wird? Laut Beitrag wohl nicht… :lol:

Warum kein [-]Beautiful[/-] Intelligent-Baby-Service? Würde uns sicher manches Übel in Zukunft ersparen, zum Bespiel Seiten wie beautifulpeople.com… Oder zumindest Fälle wie den in Darmstadt verhindern. Nur ginge dann auch ein gewisser Unterhaltungswert flöten.

usw.

Na ist doch n dolles Konzept. Dementsprechend pragmatisch stell ich mir dann das 1. Treffen vor:

“Hey, ich bin zwar n Ars…l… und seh auch so aus wie eins, aber ich hab tolle Gene und meine Hakennase wird nur rezzessiv vererbt. D.h. wir haben 1/4 Chance das unsere Kinder ohne Hakennase auskommen. - Na, is das n Argument ?”
“Klasse, dann müssen wir nur 1 von 4 zur Adoption freigeben”

Aber so wirklich neu ist diese Option auch nicht. In manchen Regionen müssen Samenspender auch ihren Berufsstand angeben, damit der empfänglichen Frau auch die Suggestion eines erfolgreichen Kindes mitverkauft werden kann :roll:

Ich schätze mal so lange sich das nicht durchsetzt und nicht jeder nur “schönes” Baby haben will ist halb so schlimm…
Das erinnert mich an die Sendung “hol dir das Superbaby” aus dem Film Free Rainer. :smt005

Du meine Güte…
Wen wie schön finden, das hat übrigens schon Dürer mit dem Goldenen Schnitt “festgelegt”
Naja und der Körperbau ist eben Epochenabhängig.

Bisher haben immer auch “hässliche” Menschen einen Sexualpartner gefunden und sich fortgepflanzt, sonst gäbe es sie heute nicht. Zum Glück kommt es auf mehr im Leben an, als nur die pure Schönheit. :roll:

Widdewiddewitt und drei mal neune,
ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.

So oder so ähnlich kennt ja jeder von euch den Song aus
Pippi-Langstrumpf.

Damals war es witzig und lustig, aber es scheint wohl ernst zu werden,
als ich es gestern in der Zeitung las, dachte ich ich breche zusammen.

Aber bald gibt es echt Kinder auf Bestellung, schöne Kinder, intelligente,
genauso wie wir die Welt haben wollen.

Wir versuchen das, was uns seit Jahrhunderten nicht gelang:
Wir nehmen Einfluss auf die Natur …das Ende will ich nicht sehen.

Danke für den Thread :wink:

… weiß eigentlich einer von denen, wie eine Befruchtung und Genetik funktioniert? Man wirft nicht zwei schöne Menschen in einen Topf und es kommt ein schöner Mensch dabei raus. Das ist doch eine Kindergartenrechnung. Selbst wenn ich zwei Models miteinander Kinder kriegen lasse, können die genauso auch hässlich werden. Zwei schöne Mundformen im Genstrang können kombiniert einen furchtbaren Mund rauskommen lassen und ein Gesicht wirkt nur im Ganzen schön, einzelne Teile daraus in anderen Kombinationen können potthässlich aussehen. Das sieht man ja auch immer wieder, wenn Frauen sich eine Stupsnase operieren lassen und damit total bescheuert aussehn, weil die Nase einfach in Kombination mit dem Restgesicht nicht harmoniert. Und da ist spontane Mutation noch gar nicht eingerechnet. Und dann spielen ja nicht nur die dominanten Gene der Partner eine Rolle, sondern auch unterdrückte von Generationen vor ihnen oder Umwelteinflüsse.
Das ist doch total hirnrissig!

Leute, die sowas anbieten haben - genau wie die, die dafür Geld ausgeben, keine Ahnung von Genetik.

Jeder Orchideen- oder Dackelzüchter weiss, das bestimmte Merkmale stets und ständig künstlich weitergezüchtet werden müssen und die “genetische Reinheit” der Züchtung durch permanente Abschottung und gezielte Kombination erhalten werden muss, da Mutti Natur ihren eigen Kopf hat.

Was soll das werden wenn’s fertig ist? “Lebensborn light”?

Zwei schöne Mundformen im Genstrang können kombiniert einen furchtbaren Mund rauskommen lassen und ein Gesicht wirkt nur im Ganzen schön, einzelne Teile daraus in anderen Kombinationen können potthässlich aussehen.
Picasso-Kids! Die kann man dann zur “Vorschau” schon mal testweise per Photomontage zusammenbasteln…

Nächste Stufe der humanen Zuchtwahl: Haben sie den auch in blond? :ugly

Das Designerbaby von morgen.

Verdammt traurig sowas…

Wo soll das hinführen?? -___-