Besser Wegschauen: true grit

true grit
Kritik in Kurzfassung:
Alkoholkranker Assi-Cowboy hilft in all seiner Barmherzigkeit einem 14 jährigen “Marilyn Munster-Verschnitt” den Rachedurst zu stillen. Miese Sprüche ohne Spannung mit fürchterlichen “Gags” und noch mieseren Ende. Jeder “Western von Gestern” war besser.

Erspart Euch den Kinobesuch. Mir ist nicht nachzuvollziehen, wie der Streifen an 10 Oscar-Nominierungen gekommen ist. Bin megaenttäuscht aus dem Kino gekommen. :smt014

Contrastomat:::::

True Grit war anno 1968 ein reaktionäres Vigilante-Vehikel. Die Coens emanzipieren sich vom schwarz-weiß-bunten Zyklopen-Manichäismus und präsentieren uns eine Westernwelt voller nihilistischer Grautöne…

:smt006

Bis auf die Sache mit dem Kino… ist das doch das gleiche. :mrgreen:
Es scheint bei Dir ein Interesse zu existieren an der generellen Rezension der Applikation relativ primitiver Methoden komplementaer zur Favorisierung adaequater komplexer Algorithmen.

Den Kinobesuch erspar ich mir defintiv aber als (Italo)Western Fan ist der Film für mich pflichtprogramm :slight_smile:

Natürlich muss ich mich wieder auf diverse eigenarten einstellen weil Coen Filme is für mich immer so ne Sache aber schaun wir mal…

Coen Filme is für mich immer so ne Sache

Eher ein untypischer Coen Film…
Jedenfals von der Bild- und Erzählstory her sehenswert.
Über den Film als ganzes kann man durchaus streiten, viele Klischees wirken doch etwas abgedroschen und teilweise etwas lächerlich platziert…, es war ja aber erklärtes Ziel einen “klassischen” Erzählwestern abzuliefern, diesbezüglich wurde vollumfänglich erfüllt…

Meiner Meinung nach ist “True Grit” mit einer starken Leistungen von Jeff Bridges, Matt Damon, und Neuzugang Hailee Steinfeld, von den Coens’ super abgestimmt abgestimmten und ohne übertriebene Effekte in Szene gesetzt.
True Grit ist ein würdige Umsetztung des Charles Portis Buchs.

@Nettroll und Greggy
Muss es sein, dass ihr euch so sehr auf euer Fremdwörterbuch stützt anstatt mal klartext zu reden bzw. so, dass man (der Otto Normalbürger (ohne Hochschulreife (z.B. ich)) es beim ersten lesen wenigstens im Ansatz versteht?

True Grit ist wohl ein Film den man sich maximal im Free TV anschauen kann. An sich ist die Story schon ganz cool und Jeff Bridges an sich n guter Schauspieler ABER was zum Henker hat Matt Damon da zu tun? Egal, an sich wie gesagt für Free TV ganz coolio aber im Kino NO WAY

@ Killertext

Und auf DVD/BD auch absolutes no go??? :roll:

Und auf DVD/BD auch absolutes no go???

Wenn ich jetzt einfach Ja schreiben würde ohne Begründung ist dieser Post direkt gelöscht. Also muss ich das Ausschmücken.

Von „No Go“ war nie die Rede. Wenn du das so reininterpretiert hast, ist das dein Ding. Aber ich für meinen Teil sag dir ganz klar, das der Film meinen Geschmack nie und nimmer getroffen hat. Und somit ist für mich die BD oder auch DVD ein absolutes No Go. Aber wie gesagt, das zählt einzig und allein für mich. :slight_smile: