Berliner Kindergarten ...

Deutschland hat gewählt … jubelfreu

Seit der Bundestagswahl sind nun über zwei Monate in’s Land gezogen und die “Biene Maja - Koalition” wird nicht müde Schlagzeilen zu machen. Wie sagte unser neuer Bundesaussenmeniskus anlässlich einer Pressekonferenz über die Präsentation des Koalitionsvertrages:

“Um 2:12 waren wir mit der Arbeit fertig und seit 2:15 sagen wir Horst und Guido zueinander”.

(Und seit 5:45 wird zurückgeschossen.) :mrgreen:

Seit dieser Pressekonferenz wird die neue Regierung nicht müde, sich gegenseitig an den Koffer zu pi…

Ministerien werden untereinander getauscht wie Karten beim UNO, Otto Normalwähler fragt sich - zu Recht - wie jemand, der vorher ein Familienministerium leitete, auf einmal die Kompetenz besitzt, das Bundesministerium für Arbeit zu leiten und … wie ein Selfmade-Juppie, der bis dahin die deutsche Wirtschaft aufmischte, auf einmal zum Oberkommandierenden aller Bundspechte werden kann, wo es doch keine Flecktarnanzüge von Armani gibt.

Und die erste Amtshandlung des Oberdefenders besteht schon mal in einem Blitzbesuch in Afghanistan, verbunden mit der äusserst kecken Aussage, das die bisherige Bewertung des Zwischenfalls, bei dem ein deutscher Kommandant zwei Tanklaster zum Abschuss freigab, “militärisch fragwürdig” war.

Man möge “Hr. Karl Theodor von oben nach unten, Weihnachten Pfingsten und Neujahr auf einem Tag und zu Gutenberg” vielleicht mal mitteilen, das die vorherige Bewertung von einem (ehem.) Minister einer Partei abgegeben wurde, die seiner eigenen dichter sitzt, als das Hemd der Hose. Diesem freundlichen Hr. aus Hessen blieb nach dieser Äusserung natürlich nichts anders mehr übrig, als seinen - gerade angewärmten - Sitz als Minister für Arbeit und Soziales zu räumen und (welch Wunder) seiner - mit neuen, selbstgehäkelten Schonbezügen in der Hand - in Lauerstellung befindlichen Parteikollegin zur Verfügung zu stellen.

Sollte man da Intrigantentum vermuten? Aber woher denn, Fr. Merkel.

Letztere hat ja nun selber erstmal den Kopf voll, weil sie nun irgendwie versuchen muß, den Koalitionsvertrag, gepaart mit den vollmundigen Wahlversprechen ihres Vizekanzlers in Einklang zu bringen, wobei weder sie, noch irgendeine Hobbypendlerin aus Astro-TV wissen dürfte, wo denn die Kohle dafür herkommen soll.

Aber egal, … Steuererleichterungen machen sich gut unterm Weihnachtsbaum … wofür gibt’s das wunderbare Instrument der Neuverschuldung.

Spätestens heute dürfte jedem Bundesbürger klar sein, das die FDP ihre Wahlversprechen aus der PR-Kiste zog, Hauptsache gewählt werden, der Rest wird schon klappen. Mutti Merkel muß die Zeche zahlen und dürfte jetzt schon mal am Überlegen sein, ob es denn nicht besser gewesen wäre, wenn man denn mit jemand anders koaliert hätte, zumindestens mit jemandem, der etwas mehr Erfahrung hat.

Lachende Dritte sind die Besetzer der Oppositionsbank, die sich jeden Fauxpas genüsslich zu Gemüte führen und ihn anprangern dürfen,… nun ja, nicht alle von der Opposition, denn eine Gruppe darf sich brav bedeckt halten, ist sie ja schliesslich an einigem nicht unmassgeblich beteiligt (gewesen).

Zwei Monate nach dem Amtsantritt hat diese Regierung schon mehr Komik produziert als mancher Comedian in seiner ganzen Karriere.

Mal sehen, wann uns das Lachen vergeht.

Das beste an der Regierung finde ich ist, das vor der Wahl immer von Wunschkoalition gesprochen wurde.

Achja, ich hab entschlossen ich mach jetzt nen Stundenhotel(Puff) auf, da durch die niedrige Mehrwertsteuer bei übernachtungen die die Koalition für Anfang 2010 beschlossen hat, dieses Gewerbe auch profitiert :mrgreen: .

Wir könnten ja beginnen, darüber zu wetten, wie lange dieser zusammengewürfelte Haufen hält, bevor er außeinander reißt. Ich gebe denen definitiv keine vollen vier Jahre.

Zeit für eine Kampagne in vier Jahren.
Welcher Name? Mmmh …! :smt017

Dafür wähl ich nicht!

:mrgreen:
(Aber nicht wählen ist ja auch keine optimale Lösung.)

Weeßte, wah? Meene Froindin hätt mer jefraacht… wah? Wat is der Unterschied? Vahstehste? Wat is der Unterschiehd? Zwischen dene Jungliberalen jetze undem Isejrimm? Weeßte? Wah? Näh? Kennstah wohl! De JuLis können kurz und knapp formulijahn! Vahstéhste? De Philipp Rösler ooch, wah jetze!?!

Sach ma deine Froindin, det ick nisch ausschweifend formulier’n tu’ sondern det ick det nur für die geistisch Unbedarften ausreisch’nd erläutere, Du Eimer. :mrgreen: