Atom dort und Atom Da aber sonst passiert nichts auf Welt

Ich bin ja ein regelmässiger Nachrichten-Gucker, desto mehr stört mich es das man nur über ein THEMA berichten kann. Wirklich wird momentan seid 2-3 tagen nur über Japan berichtet obwohl es niemals was neues dazu zu sagen gibt. Man Berichtet die ganze Zeit was passieren kann, wie jetzt die andere Länder über Atomkraft denken im Deutschsprachigen Raum, das man die Stäbe kühlen muss und das wars schon.

In meinem meiner Fernsehlist sind gerade mal 6 Sender (SF1, SF2, SFi, RTL, PRO7 und ORF1) und mehr brauch ich nicht zum schauen. Deshalb hab ich mich auch mal auf ARD.de gewagt um mal zu schauen ob man dort vernünftige Nachrichten machen kann… Naja, das ergebniss war genauso erschreckend wie bescheuert. :smt010
Viel mehr an Sender hab ich ned geschaut, denn dort wird es vermutlich nicht besser sein. RTL brauchte viel überwindung um dort mal die Nachrichten einzuschalten >.<’

Sicher muss man News abgeben zu diesem Thema aber gleich alle Nachrichten volldröhnen und Specials darüber machen, das geht für mich schlicht und einfach zu weit!!! :smt013

Ich zitier mal Rainer Wolfcastle als Radioactive Man: “Auf zum Atem!”

Die Medien können doch nur über die Radioaktiven gefahren berichten weil sich dann eigentlich den Politikern widmen müssten die dieses Land mit einer Nullkonsensregierung leiten. Was aber wiederum schlimm wäre, weil dann würde man sich ja mit einem eigenen Problem beschäftigen. Und wie jeder weiß ist es am schwierigsten sich mit den eigenen Problemen zu beschäftigen und vernünftige Ansätze zu bekommen. Deshalb lieber Fremdprobleme die man sich anschauen und anhören kann und zu gegebener Zeit gegen ein anderes Thema tauschen kann.

Geigerzähler kaufen nicht vergessen. Aber nur die politische Sonderausführung für den Bullshit den alle labern. Sei es in der Regierung als auch in der Opposition.

Eigentlich passiert leider bisher ständig was neues im Atomkraftwerk in Japan, dem entsprechend gibt es auch immer wieder neue Nachrichten. Wenn man eines kritisieren kann, dann das die Nachrichtensender und Sendungen sehr langsam reagieren und das gleichzeitig an erfahrenen Korrespondenten in Japan fehlt.

Die hohe Präsenz ist momentan angebracht, da immer noch Kernschmelze und Explosionen von bis zu vier Reaktoren möglich ist, was im schlimmsten Fall ein weitreichendes kontaminiertes Gebiet in Japan schaffen könnte. Desweiteren wollen die Menschen wohl momentan auch darüber informiert werden.

Und wenn man in Deutschland nun den Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg beschließt, ist das wohl auch ausführlicher Berichterstattung wert.

Desweiteren läuft das Programm im Vergleich zum 11.09.2001 noch ziemlich normal weiter. Pro 7, RTL und co. senden doch ihr normales Programm, keine Live-Ticker oder ähnliches.

Das einzige, was mich selber nervt sind die Bilder-Schleifen von der Zerstörung durch den Tsunami verbunden mit dramatischer Musik gefühlte alle halbe Stunde auf Nachrichtensendern.

Man muss dabei mal die Frage stellen, was passiert wenn alle 4 Reaktoren bzw. sogar alle 6 durch eine Kernschmelze vollständig zerstört werden? bzw. die Strahlung ins Grundwasser zieht?

Japan wäre für Jahrhunderte verstrahlt und die in einem Reaktor befindet sich sogar Plutonium! Strahlung im Grundwasser bedeutete, die Japaner wären auf Trinkwasser aus dem Ausland angewiesen, für Jahrhunderte!

Das ist elementar, da sprechen wir nicht mehr über einen Unfall, und da sich die Nachrichtenlage ständig ändert, wird auch ständig darüber berichtet…

Also ist es wirklich so schlimm, das 3 Stunden die bspw. Tagesschau durchläuft, wenn auf der anderen Seite EVT. eine ganze Region bzw. ein ganzes Land verstrahlt wird?

Ich glaube nicht, oder sind wir so ignorant? Ja, ist ja 9000 km von mir entfernt, da informier ich mich mal 5 Minuten , aber sonst interessiert das mich auch nicht weiter?

So kann man vielleicht,(achtung nicht so gemeint) über einen (mal wieder) Bürgerkrieg in Afrika oder so denken, aber doch nicht über eine Katastrophe, die über 35 Millionen allein in einer Stadt betrifft und das über Jahrhunderte?

Ich will jetzt keinem was vorwerfen oder hier Panik machen, aber man muss sich diese Fragen stellen, wenn man sich über die Berichterstattung beschwert…

Es gibt bereits einen Thread, der die Berichterstattung der Medien über Japan behandelt:
viewtopic.php?f=24&t=7567

Daher:
- CLOSED -