Asoziale Fernsehredakteure

Hallo!
Ich bin gerade zufällig auf einen Blogeintrag eines gewissen “Stevinho”'s gestolpert und was interessantes gefunden.
Hier mal der 1. Blogeintrag: http://www.bamstevinho.de/index.php/200 … ch-in-wow/
Auszug:

[…]Nur eins, es wird mehr manipuliert als man sich vorstellen kann. Es geschieht leise und stufenweise, ich habe leider viel zu spät die Notbremse gezogen. Der Dreh ging nur von Samstags bis Dienstags. Dienstags habe ich dann nach einem Kreislaufzusammenbruch, endgültig dieses Schauspiel beendet. Schon Samstags haben wir das Filmteam zum ersten mal herausgeworfen. Aber durch Psychospielchen durch die Produktionsfirma und deren schriftlicher Zusage, kein bislang gedrehtes manipuliertes Material zu senden und nicht weiter zu manipulieren, haben wir uns leider auf ein Fortführen des Drehs eingelassen.[…]

(Wer die Sendung selbst sehen möchte, hier die komplette Folge auf youtube bzw. part 1, alle anderen parts findet ihr sicher selbst: http://www.youtube.com/watch?v=CJxkQgod … re=related )

Ein Paar Tage später bzw. Heute schreibt der “Asi-Vater” eine erneute E-Mail an “Stevinho” und erklärt ausführlicher die Sachlage:
http://www.bamstevinho.de/index.php/200 … uentausch/
Auszug:

[…]Als ich Mittwochs wieder einigermaßen Klar war und die Wohnung aufräumte viel mir auf, das alle Schränke im Wohnzimmer umdekoriert waren, sprich es sah so aus als wenn jemand alles heraus gerissen hatte und dann wild wieder hereingeworfen. In der Küche entdeckte ich mit Butter eingesautes Geschirr zwischen dem sauberen. Kleber auf dem Monitor meiner Frau, die Blumenerde aus dem Wohnzimmer in der Tastatur meines Sohnes usw.[…]

Alles sehr kurios bzw. erschreckend mit welcher verbalen Brutalität RTL da vorgeht.

Was meint ihr dazu?

Der Fall ist mir bereits bekannt - ich werde das in Folge 35 auch zur Sprache bringen!

Wow, mein erster Beitrag im Forum und bekomme eine Antwort des Meisters persönlich, ich fühle mich geehrt :ugly

Also das darf doch echt nicht mehr wahr sein. Mich würde wirklich interessieren wie das von statten ging. Das sind ja feinste Drückerkolonnen methoden mit denen diese halbkriminellen da arbeiten.

Ich meine dass da gefaked wird, ist denke ich allen hier im forum klar. Aber dass da so über die Einwände der betroffenen hinweggegangen wird, hat mich jetzt doch echt überrascht.

An dem Fall bitte drannbleiben.

ach ja, ich bin nicht ganz dahintergestiegen was gemeint war, dass die familie jetzt so probleme hat Online und privat? kam das von leuten die die ausstrahlung für voll genommen haben?

ach ja, ich bin nicht ganz dahintergestiegen was gemeint war, dass die familie jetzt so probleme hat Online und privat? kam das von leuten die die ausstrahlung für voll genommen haben?

Laut dem Blogeintrag haben das wohl viele Leute ernst genommen, sogar der Vermieter, der sich dann um seine Wohnung gesorgt hat.
Zudem wurden wohl MItglieder seiner WoW-Gilde “angegriffen”, irgendwie so, kenn mich damit nicht aus ^^.

Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln. :smt011

Ich würde mich auf so einen Mist gar nicht erst einlassen. Zu dumm, dass es die meisten Leute erst hinterher begreifen.

Was ich über die Veratnwortlichen zu sagen habe, kann ich nicht ohne heftige Beleidigungen ausdrücken. :smt027

Wer sich so einen Mist anschaut oder unterstützt indem er daran teinimmt hat es nicht besser verdient.

Wer Mediengeil ist nach den 5 Minuten, braucht dann nicht zu Heulen wenn die Geister kommen welche er rief.

Es ist vielleicht ein wenig einfach mit “Selbst schuld” zu argumentieren. Es gibt Menschen, die lockt natürlich das Geld - 1500 Euro pro Tauschfamilie sind ja auch kein kleines Sümmchen. Andere wollen aber wirklich das “Abenteuer Frauentausch” einfach mal mitmachen - nicht jede Folge rangiert im untersten Niveaubereich. Und was zu “brav” ist, wird gar nicht erst gesendet.

Generell sind die Redakteure oder Realisatoren vieler Sendungen in diesem Formatbereich eiskalte Psychotrickser. Da werden Absprachen kurzfristig umgeworfen um Spannung zu erzeugen, da werden Gäste gegeneinander aufgespielt, da wird um der Quote willen gelogen das sich die Balken biegen. Wenn ich da einmal aus dem Nähkästchen “hinter den Kulissen” plaudern würde: Oha, oha.

Und die Gäste bzw. Protagonisten? Machen es nicht selten mit, denn als “Alternative” wird dann schon mal gerne mit irgendwelchen Konsequenzen gedroht, man habe schließlich den Vertrag unterzeichnet in dem genau drinsteht was man zu tun und zu lassen hat. Die Moderatoren (z.B. bei Talkshows) wissen davon teilweise nicht einmal was - die bekommen ihre Karten in die Hand, dürfen dumm grinsen und die Aufzeichnung hinter sich bringen…

Merke: Je netter ein Medienmacher VOR der Kamera wirkt, desto größer ist sein Arschlochfaktor dahinter!

Sehr erschreckend die ganze Sache…

Da freut man sich schonmal auf Folge 35

Mir fellen die worte :?:

Krassomat.

Über sowas könnte eigentlich auch mal in den ÖR berichtet werden, gibt ja genug „investigative“ Formate. Aber wenn die teilweise schon selber so einen Kram produzieren, wäre das ja fast wieder peinlich, das bei den Privaten anzuprangern.
Ich hab halt einfach das Gefühl, dass so etwas viel bekannter gemacht werden müsste. Und Fernsehkritik.tv ist ja auch sowas, wo ich denke, das müssten viel mehr Leute sehen, dann wüssten sie davon. Aber andererseits wüden die ÖRs im Leben nicht eine Folge von Fernsehkritik.tv ausstrahlen :wink: …obwohl die sollen sich mal nicht so ins Hemd machen und mal ein bisschen Selbstkritik üben.

Mir fehlen die Worte total. :smt011
Die armen Familien tuen mir leid. Bei RTL wird man immer als “Ar…” abgestempelt, wenn man nix hat. :smt009

Es wäre wirklich dringend nötig, entweder massenwirkend über diese Schweinereien aufzuklären oder sich selbst dafür zu bewerben und dann stichhaltige Beweise von tatsächlich rechtswidrigem Verhalten der Drehteams anzuschaffen… was meint ihr, kann die FK.tv-Community sowas schultern? :smiley:

Dreist. Mehr fällt mir dazu auch nicht ein :smt011

das ganze was da gemacht wird, hat genau eine funktion:

fragestellung: wie kann man den sozialstaat abbauen

probleme: wiederstand der betroffenen, wiederstand der mitfühlenden/mitdenkenden bevölkerung

lösungsstrategie: verleumdung, verfremdung der sazialfälle, verdrehung der kausalitätskette

was hier gemacht wird ist nichts anderes, als hartzIV empfänger so schlecht und asozial darzustellen, und über einen kamm zu scheren, damit keiner auf die idee kommt, das man davon nicht leben kann, oder das eben HartzIV nicht gleich HartzIV. daher auch das dicke kind, die sind dick- die ham ja noch zu viel. wir müssen die bezahlen, das wollen wir als braver bürger ja nicht - asoziale durchfüttern. dabei sind die wirklichen leute die wir durchfüttern ganz andere …
es ist hassstunde leute, nichts anderes. einmal kräftig hassen. damit auch ja kein anderer über hartz vier nachdenkt, als die, die davon betroffen sind. nur spalten. solange immer nur die auf die strasse gehn, die davon betroffen sind, is ja alles in butter. 10% hartzIV leute, dann nochmal 10% studenten, usw. stellt euch mal vor es gingen alle gemeinsam auf die strasse, denen hier iwas net passt.
lasst das noch 1 jahr so wietergehn, und die braven gutmenshcen werden die abschaffung der sozialgesetze fordern, damit die armen H(artz)-IV kranken endlich von ihrer arbeitsunlust geheilt werden können …

“mit dem fernsehen haben wir das stabilste system überhaupt geschaffen, es gibt keinen unterschied mehr zwischen staat, religion, unternehmen, alles was die leute sehn, spielt sich hier in diesem kleinen kasten ab, wir zerstören nicht, wir erhalten das system, wir sind die guten”, aus free rainer

oder noch besser:

“jede propaganda ist volkstümlich und hat ihr niveau einzustellen nach der aufnahmefähigkeit des beschränktesten unter denen, an den zu richten sie sich gedenkt.”

Wer sich so blauäugig mit dem Fernsehen bzw in anderen fällen mit der Bild (eigentlich fast alle Medien, auch Seriöse Anstalten produzieren reißerische beiträge wenn es zu ihrem Weltbild passt) hat es einfach nicht anders verdient, da kann ich kalyptus nur zustimmen.
Die “alten” Medien sind im Bereich der Beeinflussung und Manipulation mittlerweile zu einer Ersatz-Religion mutiert.
So wie die Menscheit eins vom Joch der Kirche mit erfindung des Buchdrucks befreit wurde, wird sich auch dieses in absehbarer Zeit durch das Internet lösen.

Hab passend zum Thema einen Artikel über Mediengeilheit gefunden.

Die geschilderten Praktiken des “Frauentausch”-Produktionsteams würde ich persönlich lapidar als kriminell ansehen.

Würde ich die Sendung noch schauen, wäre das ein Grund für mich, sie ab sofort zu boykottieren.

Übrigens fand ich bei dieser Hochrechnung die Rundung sehr interessant. RTL hat sich ca. 214.000 Euro zusammengerechnet, die das Mädchen dem Staat bringt. Dies wird als “fast eine Viertel-Million Euro” (oder so ähnlich) bezeichnet. Das ist extrem großzügig gerundet, es ist wohl eher eine Fünftel-Million.

Abgesehen davon, dass diese Hochrechnung natürlich auf jeder Menge Annahmen und Unbekannten basiert und für mein Empfinden auch völlig unmoralisch ist. Wir rechnen ja auch nicht hoch, was uns ein lebenslang Kranker kostet. Noch nicht :smt012

Das ist ja echt schlimm. Vor allem, das die Redakteure das durchziehen. Da darf man ja echt kein Mensch mit Würde sein, wenn man da anfangen will…

Mich schockiert auch die Ignoranz des Staates, dass die da nichts unternehmen…Da kann die CDU ja gerne mal nen Gesetz machen, GEGEN RTL und all die andern Sender…Wär wohl ihre erste Tat, die auch was bringt…fürs Volk! :roll: :smt011 :smt013