Anne Will- Ich nicht mehr

Also billiger gehts echt nicht mehr.Sorry. Wer WILL kann die Sendung ja mal hier online stellen, wenn möglich.Ich hab gerade nur die letzten zehn Minuten in der Wiederholung gesehen.Hat vollkommen gereicht.

Also ein bisschen mehr Inhalt wär für die Eröffnung eines Threads nicht schlecht… :roll:
Wenigstens ein simpler Link sollte schon drin sein.

Die Sendung war tatsächlich grausig. Frau Wagenknecht wurde nur eingeladen, damit die Machos Wulff und Fricke ihr ständig ins Wort fallen können; nach einer halben Stunde hat sich die Will von ihr abgewandt und sie gar nicht mehr zu Wort kommen lassen. Erst zum Schluss wandten sich die Experten wieder zur Wagenknecht, als es von Wulff einen Schlag unter die Gürtellinie (SIE SIND JA 89 IN DIE SED EINGETRETEN!!!11) gab, was aber eben gar nichts mit der Sendung zu tun hatte und vollkommen deplaziert war. Das freute aber natürlich die Will (war das abgesprochen?), woraufhin ein Clip, der wahrscheinlich von der JU Wittmund hergestellt wurde und in der polemisch gegen die Linke NRW gewettert wird, abgespielt wurde. Dann war die Sendung auch zu Ende. :roll:

Also ein bisschen mehr Inhalt wär für die Eröffnung eines Threads nicht schlecht… :roll:
Wenigstens ein simpler Link sollte schon drin sein.

Sorry. Viertel 5 morgens kann einem da schonmal die Motivation fehlen;)Zudem war ich danach erstma so angepis…, daß ich einfach nichts weiter schreiben wollte.
Das Video: http://daserste.ndr.de/annewill/videos/ … l1552.html
Vielen Dank Zonk:)Besser hätte ich das nicht zusammenfassen können.

Die Sendung war tatsächlich grausig. Frau Wagenknecht wurde nur eingeladen, damit die Machos Wulff und Fricke ihr ständig ins Wort fallen können; nach einer halben Stunde hat sich die Will von ihr abgewandt und sie gar nicht mehr zu Wort kommen lassen.

Die erste Will Sendung mit einer/einem linken PoltikerIn, die du gesehen hast? Das ist da Standard. Anne Will nimmt ihre Aufgabe als Moderatorin nicht wahr, wenn linke PolitikerInnen nicht zu Wort kommen und falls diese es wagen, trotz Unterbrechnung ihren Satz zu beenden, schaltet eine Anne Will sich ein “Frau/Herr linkeR PoltikerIn, lassen sie die Frauen/Herren von der SPD/CDU/FDP/Grünen doch bitte einmal ausreden”. Koennte mich jedes mal erneut darueber aufregen, nicht dass mir eine Wageknecht sympathisch waere, aber das ist nun echt voreingenommen und uebertrieben.

Die Haltung Anne Wills und ihrer Redaktion zu den Linken und allem, was im Entferntesten mit DDR zu tun hat, ließ sich bereits in der allerersten Ausgabe studieren, als man sich anlässlich der unmittelbar zuvor plazierten Ausstrahlung von “Die Frau vom Checkpoint Charlie”, ausgerechnet Kartoffelkönigin Veronica Ferres als Expertin für DDR-Geschichte ins Stühlchen gesetzt hatte, die die Gelegenheit nutzte, um unwidersprochen SED-Staat und Drittes Reich gleichzusetzen.

Das zieht sich wie ein roter Faden (höhö!) durch die Sonntage. Auch die mental unterbelichtete Vera Lengsfeld durfte dieses Frühjahr ihren gestammelten Murks ungestört von sich schleudern, während der neben ihr sitzende Bodo Ramelow permanent abgewürgt wurde, wenn er falsche Behauptungen richtig stellen, oder auch nur einfach einmal einen ganzen Satz zu Ende bringen wollte.

Ausreden dürfen Linke bei Annemausi nur, wenn sie nachweislich dummes Zeug schwätzen, wie damals bei Lafontaines Schwadronnement gegen das Merkel, die seiner Meinung nach FDJ-Elitestudentin in Moskau gewesen sei.

Der hat ja auch SPD Vergangenheit, damit kann das ZDF noch etwas anfangen.

Hast du das Sommerinterview mit ihm gesehen?
Diese Hetze und Diffamierung der Linke durch ARD und ZDF ist nicht mehr ertragbar. Ich könnte jedesmal kotzen, wenn erneut ein linker Politiker eingeladen und vor versammeltem Publikum niedergemacht wird.
Natürlich ist Frau Wagenknecht eine etwas radikalere Linke aber nicht dumm. Sie bringt immer wieder interessante und kluge Argumente, denen man auch Gehör schenken sollte. Soviel Respekt hat jeder verdient.

Deswegen mag ich den Gysi, zumindest was das betrifft, so, der ist rhetorisch geschickt genug, selbst in solchen Sendungen nicht als Trottel dazustehen.

Das Traurige ist ja,dass Frau Wagenknecht gegenüber ihren Gesprächspartnern sehr respektvoll war,indem sie ihnen nicht ins Wort gefallen ist wie einige bekannte Stammgäste es tun.Und dieses sinnlose Zwischenreden mit der SED von Herrn Wulff war ziemlich fremdschämen,wenn man nichts Passendes weiß holt man eben etwas Unpassendes raus.Und dieser FDPler auf der Sitzseite von Herrn Wulff,war ja die Krawallnudel des Tages.Der hat mich sowas von genervt,vor allem,weil aus seinem Mund nichts Sinnvolles rauskam.Ich hatte ja das Gefühl,dass er sich bei jeder Äußerung angegriffen fühlte und kurz vor einem panischen Ausbruch stand,weil er manchmal ziemlich komische Gestiken gemacht hat.
Und dieser Film…dazu wurde hier schon alles gesagt.Das Absurdeste von den ganzen Fakten war ja am Ende das mit dem Cannabis,wieder so ein Fremdschämmoment.Mir kann niemand sagen,dass dieser Film neutral ist,wenn da erst Fakten aus dem selben Bereich aneinandergereiht sind und dann plötzlich ein Fakt kommt,der gar nicht zum Bereich passt.Schon allein wegen der Tatsache ist der Film nicht neutral.

Ich habe mir grad die ganze sendung angekuckt und stimme dem vorherigen Beitrag zu, Herr Wulff und Herr Fricke an unhöflichsten ins Wort gefallen sind. Der Schluss, war für eine Debatte unpassen,weil es nicht ums Thema ging sondern um die bösen Kommunisten. Der Einwand von Wolff, “sie sind ja noch 89 in die SED eingetretten” ist auch kein Argument.
Wenn FDP-politiker zu Steuern und Fianzen was sagen, klingt das für mich so gleich, dass ich denke es stammt aus einem sehr alten Buch, aus dem seit ewigkeiten zittiert. Es gilt wohl immernoch " Die Partei, die Partei die hat immer Recht".

jetzt geht das wieder los :smt022

die Linken regen sich darüber auf, wenn sie nach ihrer Stasi und SED- Vergangenheit gefragt werden…
Aber ist es nicht völlig unglaubwürdig, wenn sich eine Partei, auf deren Schultern die Last von 40 Jahren Diktatur in Deutschland liegt, sich jetzt plötzlich als Kämpfer für die Rechte der Armen und Aussenseiter aufspielt?

[video]http://www.youtube.com/watch?v=EBd5mZ1i_Xk[/video]

das z.B. ist wiedermal ein Beweis dafür, dass sich die Linkspartei bei den Wählern einschmeicheln möchte, indem sie eigentlich gegen sie gerichtete Bewegungen als eigene bezeichnet…Dass zudem auch die politischen Forderungen der linken unbezahlbar und undemokratisch sind, muss ich nicht nocheinmal betonen…

Zur Sendung Anne Will kann ich nur sagen, dass mir die Frau durch ihr permanentes Reinquatschen und diesem erhabenen Boss-Blick, nur weil sie ein paar Politiker interviewen darf, immer unsympathischer wird.

Zur Sendung Anne Will kann ich nur sagen, dass mir die Frau durch ihr permanentes Reinquatschen und diesem erhabenen Boss-Blick, nur weil sie ein paar Politiker interviewen darf, immer unsympathischer wird.

Das ist mithin auch der einzige Teil Deines Beitrages, den ich themenkontextuell einordnen kann.

Du hättest Deinen Beitrag darauf beschränken sollen :roll: