Aktion Klehranlage

Zuerst mal vielen Dank an Holger für den Link zur Aktion Klehranlage.

http://www.kanzleikompa.de/2012/05/29/aktion-klehranlage/
Nun zu meiner Frage: Was haltet ihr davon?

Ich persönlich würde gerne das Projekt unterstützen, aber ohne Paypal kann ich kein Geld überweisen. Ich werde immer zur Stelle sein, wenn das Recht ausgenutzt wird, um moralisch fragwürdigen Taten zu decken. Leider habe ich das Gefühl, dass sich Recht nur noch die Reichen leisten können, und dass unsere Justiz ein Instrument geworden ist, um unmoralisches Handeln zu schützen.

Ich persönlich würde gerne das Projekt unterstützen, aber ohne Paypal kann ich kein Geld überweisen.

Auf der Website, die du angegeben hast, ist doch eine Bankverbindung genannt, da kannst du auch ohne Paypal überweisen.

Lg
Otto

Habe keine deutsche Bank :lol:

Naja, aber wer Spenden sammeln möchte, der sollte es den Spendern nicht noch ausserordentlich schwer machen. Dienste, wie Paypal, sind heute nun mal Standard. Und haben unzählige Vorteile.

Kann ja mal Holger seinen Senf dazugeben, wieviele Leute, bzw wieviele % seiner Spenden noch mit Banküberweisung getätigt werden? Ich würde auf weniger als 10% tippen.

Naja, aber wer Spenden sammeln möchte, der sollte es den Spendern nicht noch ausserordentlich schwer machen.

Also ich finde es jetzt nicht „schwer“, nen Überweisungsträger auszufüllen und den bei der Bank einzuschmeißen. :wink:
Außerdem gibts doch Online-Banking, da kannst du bequem von zu Hause aus dein Bank-Zeug erledigen. :smiley:

Lg
Otto

Es sinkt mit jedem zusätzlichen Schritt die Quote der Spender.
Wenn jemand schon Spenden will, dann muss das einfach und unkompliziert gehen. Da werden nur einige Fanatiker dafür extra auf die Bank gehen und E-Banking ist noch immer komplizierter als Paypal.

Ich mach kein E-Banking und auf die Bank geh ich wegen dem Einzahlungsschein auch nicht, auch will ich keinen Zettel ausfüllen. Und damit bin ich bestimmt nicht der Einzige.

Aber Holger könnte die Diskussion schnell auflösen, indem er Preisgibt, wieviele % der Spenden aus Paypal und wieviele aus Banküberweisung stammen. Ich bin davon überzeugt, dass nur ein Bruchteil über Banküberweisung kommt.

Ist schon interessant wie du über das System meckerst, aber zu faul bist irgendetwas für die Sache zu tun die du unterstützen willst.

"Ich werde immer zur Stelle sein, wenn das Recht ausgenutzt wird, um moralisch fragwürdigen Taten zu decken."
Ist doch egal wie viel % Holger per Banküberweisung bekommt. Wichtig ist was du machst!

Kann ja mal Holger seinen Senf dazugeben, wieviele Leute, bzw wieviele % seiner Spenden noch mit Banküberweisung getätigt werden? Ich würde auf weniger als 10% tippen.

Nein, es sind deutlich mehr. Und: Wenn es mal jemanden gibt, der eine größere Spende abgibt (also sagen wir mal im dreistelligen Euro-Bereich) , überweist er eher aufs Konto. Über Paypal spenden tendenziell Leute eher kleinere Beiträge. Was die Summen angeht, würde ich daher sogar 50:50 schätzen bei Überweisung und Paypal.

@Chef danke für die Aufklärung!

Ist schon interessant wie du über das System meckerst, aber zu faul bist irgendetwas für die Sache zu tun die du unterstützen willst.

Wieso hast du es nötig, beleidigend gegenüber anderen zu werden? Vorallem, wenn der Vorwurf nicht mal stimmt.

Eigentlich könnte es mir ja egal sein, is ja nicht meine Kohle. Aber das Ziel, das er verfolgt ist gut, dementsprechend kann es mir nicht egal sein. Und laut der Aussage vom Chef, verzichtet man bei dieser Aktion auf 50% der Spenden.

Ich habe nur die Anmerkung gemacht dass mit Paypal bedeutend mehr Spenden verfügbar wären. Mir jetzt den Vorwurf zu machen, ich wäre Faul, das zeugt nicht gerade von Niveau.

-Ich persönlich würde gerne das Projekt unterstützen, aber ohne Paypal kann ich kein Geld überweisen. Ich werde immer zur Stelle sein, wenn das Recht ausgenutzt wird, um moralisch fragwürdigen Taten zu decken…

-Wenn jemand schon Spenden will, dann muss das einfach und unkompliziert gehen. Da werden nur einige Fanatiker dafür extra auf die Bank gehen und E-Banking ist noch immer komplizierter als Paypal.

-Ich mach kein E-Banking und auf die Bank geh ich wegen dem Einzahlungsschein auch nicht, auch will ich keinen Zettel ausfüllen. Und damit bin ich bestimmt nicht der Einzige.

Tschuldigung wenn du dich beleidigt fühlst. Aber was willst du denn mit den oben makierten Sätzen Aussagen?
Und wenn jemand sagt

Leider habe ich das Gefühl, dass sich Recht nur noch die Reichen leisten können, und dass unsere Justiz ein Instrument geworden ist, um unmoralisches Handeln zu schützen.

und du dagegen ankämpfen willst, aber nicht bereit bist zur Bank zu gehen (s.o.), wie würdest du das denn bezeichnen?

Ich habe nur deinen Thread gelesen und weiß rein gar nichts von der Aktion an sich.

Soweit ich weiß ist das Geld jetzt eh schon zusammen.
http://www.kanzleikompa.de/2012/06/05/u … hranleger/
edit: Jo, statt geforderten 20k sind längst 40k eingetroffen. Schade ist nur, dass man Richtern mit bescheuerten Urteilssprüchen nichts anhaben kann.

@Ak1rA: Jemanden als faul zu bezeichnen ist beleidigend. Und genau das hast du getan :smt018

Du kennst mich ja gar nicht, also hör auf mit solchen persönlichen Beleidigungen. Ich sag ja auch nicht, dass du n Depp bist, weil es unanständig ist.

Ich habe nur deinen Thread gelesen und weiß rein gar nichts von der Aktion an sich.

Dann schreib auch nicht. Es ging hier darum, dass er sich viele Spenden entgehen lässt, wegen fehlendem Paypal. Stattdessen reduzierst du die Diskussion alleine auf meine Person, obwohl ich bei weitem nicht der einzige bin mit dieser Meinung.

Die Aussage das er sich viele Spenden entgehen lässt kommt von dir bis jetzt (in diesem Thread) alleine. Meine Aussage wird ja auch nicht richtiger in dem ich sage “obwohl ich bei weitem nicht der einzige bin mit dieser Meinung”

Und laut der Aussage vom Chef, verzichtet man bei dieser Aktion auf 50% der Spenden.

Wo hat der Kritiker denn sowas behauptet? Er sagt 50% seiner Spenden bekommt er per PayPal. Nur weil einer nicht per PayPal bezahlen kann heißt es ja nicht dass er nicht trotzdem spendet. Außerdem kann man das ja nicht einfach für alle Spenden so 1:1 übernehmen.Es gibt Menschen die benutzen Online Banking oder gehen zur Bank. Besonders wenn sie sich für eine Sache engagieren möchten. Auch PayPal Benutzer, oder Menschen die beides benutzen.

Menschen die nicht spenden wollen, weil sie bis zur Bank gehen müssen, können nicht allzu überzeugt von der Aktion sein. Wenn ich Jemandem wirklich helfen will, dann fahr ich auch bis nach München. Wenns mir egal /zu anstrengend ist, fahr ich halt nicht hin.

Du führst die Diskussion ad Absurdum.
Die 50% sind effektive Werte, die prozentual auf andere Aktionen in ähnlichem Umfange zutreffen können. Wenn du andere Beispiele hast, die besser zutreffen, nur zu, ich bin immer offen. Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist das die naheliegendste Information.
Aber wenn du jeglichen Fakten der Wahrheitsgehalt absprichst, dann können wir sofort aufhören, dann ist jegliche Diskussion sinnlos.

Sind Spenden von “faulen” Leuten weniger Wert? Wenn du genug Kohle hast, dann kannst du ja alles Finanzieren? Laut deiner Aussage, werden bei solchen Spendenaktionen anscheinend gewisse Spenden nicht benötigt.

Da die benötigte Spendensumme eingegangen ist und hier trotzdem noch darüber diskutiert, ob man ohne Paypal-Angebot viel weniger Spenden erhält, mache ich hier mal zu.