Akte 09 - Herr Bushido....

Jemand gesehen? Man legt eine Ex vom Rapper Bushido aufs Bett oder setzt sie in den RollsRoyce, zeigt ein paar Bilder mit O-Ton von Bushido wie er Akte-Reportern droht, bauscht das ganze auf und gönnt dem “Hardcore-Rapper mit dem wichen Herz” so effektive Werbung für sein Image.

Ich weiß nicht, wer lächerlicher ist: Bushido oder Akte.

This one?

http://www.youtube.com/watch?v=ZQOhyWuo6KQ

Die Drohungen fand ich aber doch recht heftig!
Wenn sich Bushido belästigt fühlt, kann er doch die Polizei rufen. Müssen dann aber noch diese Drohungen (“ich schneid dir den Kopf ab!”) sein?

Nun weiß ich, dass es Akte war. Hab gestern Nacht beim Einschlafen Sat1 eingeschaltet (soweit ich es weiß war es gestern) und habe im Hintergrund nur was von Bushido gehört, aber nichts gesehen. Mich hat alleine der Ton, wie über ihn berichtet wurde schone twas aufgeregt, obwohl ich ihn persönlich auch nciht gerade so toll finde °_°"

Interessant fand ich, wie kurz der Beitrag an sich war… irgendwie passte da was vorne und hinten nicht… wir sehen ein Kamerateam vor dem Haus von Herrn B. - aber nicht, was vorher passiert ist, passiert sein könnte. Irgendeine Glitzertussie berichtet, dass sie wegen Herrn B. (oder dem Stress mit Herrn B.) ihr Kind von ihm verloren habe und er gar nicht der nette Lieblingssohn sei für den er sich in Talkshows gerne ausgibt - blaue Flecken beim Sex seien da noch das harmloseste.

Alles sehr abgehackt und irgendwie so gar nicht in irgendeinen Kontext passend.

Vielleicht erreicht Bushido ja auch eine größere Zielgruppe als ich bisher dachte, aber ich frag mich auch ein wenig, wo das öffentliche Interesse ist?!
Wenn die Millionärstochter sich bedroht fühlt, soll sie ihn eben anzeigen. Vermutlich kann sie ihn bei den Anwaltskosten ja übertreffen, und hätte dann gute Chancen.
Ansonsten stimme ich zu, dass dieser Beitrag bei Akte eigentlich nur das Gangsterimage von Bushido bestätigt, und somit Werbung für ihn macht.

Würd meinen ein sehr guter PR-Berater :wink:

Bushido: Ha da stehen n paar Reporter vor meiner Tür!
Berater: Geh ma raus, mach einen auf Prinz August und wir haben ne richtig gute Promo für die nächste Platte!

:twisted:

Mal im Ernst: Wär auch nicht begeistert wenn unangemeldet ein Kamerateam bei mir aufschlägt und hinterherspioniert. Find die Reaktion verständlich.
Zu der Tussi: Da will sich wohl ein Paris Hilton-Klon in den Markt bringen. Auch wenn ich denke, dass ein Körnchen Wahrheit dran ist (sexuelle Vorlieben + Machogehabe).

Auch wenn ich nicht Bushidos größter Fan bin muss ich sagen,dass ich ihn sehr gut verstehen kann.Die ganze Geschichte dreht sich um Bushido aber man geht zu seiner Mutter?Ok Bushido sagt ja selber das er eine gute und egne Beziehung zu seiner Mutter hat doch trotzdem kann man nicht automatisch davon ausgehen,dass er bei ihr ist.Ich würde auch sauer werden wenn jemand meine Familie belästigt wenns doch eigentlich um mich geht.Vielleicht hat er dann auch noch erkannt,dass es eine Akte Team ist (viwelleicht am Reporter oider so) und das hat denn das Fass zum überlaufen gebracht denn mit denen hat er bisher keine guten Erfahrungen gemacht.

Ich hab’s gestern zufällig gesehen und fand die auf superseriös-besorgt gemachte An- und Abmoderation von Herrn Meyer mal wieder recht amüsant. Auch der Kontrast zwischen dem stocksteifen Meyer und dem rüpeligen Bushido entbehrte nicht eines gewissen Unterhaltungswertes.

War auf Taff auch gerade… Habs nur zufällig beim Zappen gesehen. Komplett derselbe Beitrag. Da sieht man mal wieder schön, wie die ProsiebenSat1 Media AG ihre Beiträge verwurstet.

Nunja, der gute Bushido ist ja schon länger als überempfindlich bekannt(man schaue nur mal auf das Satireportal Stupidedia und suche da den Artikel über ihn…)

Also ich weiß nicht, was ihr gesehen habt, aber die haben nicht vor dem Haus von Bushidos Mutter gedreht. Das war Bushidos Haus in einem Villenviertel, wo seine Mutter zu Besuch war.
Das Drehteam hat Nachbarn befragt, wie Bushido denn so privat sei (durchaus positive Stimmen). Bushido hat davon erfahren und war erzürnt, weil das Team seine Mutter hätte filmen können (was dann natürlich zu weit geht). Aber trotzdem muss man nicht so üble Drohungen ausspucken.

Aber btw. das Leben von Bushido interessiert mich nicht die Bohne. Hätte man sich sparen können.

Der Bericht ist glaub ich schon ein paar Jahre älter.Auch wenn Bushidos verhalten recht lächerlich ist,ist irgendwie ein wenig verständlich da bekannt ist dass Bushidos Mutter Krebs hat(te) und evtl. zu dieser Zeit aufgrund einer Chemotherapie nicht gerade von einem Fernsehteam gefilmt werden wollte…
Ich möchte Bushido hier nicht schützen,aber evtl. könnte das Verhalten durch diese Situation ein wenig verständlicher sein.