Adventskalender 5: Der große Berliner-Test

Adventskalender Folge 5. Hier kann darüber diskutiert werden!

Berliner ist nicht gleich Berliner! Diese Erkenntnis dürfte nicht neu sein, denn immerhin ist es ein Unterschied, ob man einen Berliner in einer hochwertigen Bäckerei kauft oder im Supermarkt. Oder vielleicht doch nicht? Olli, Mario und Holger machen den Berliner-Test und probieren und bewerten verschiedene Variationen.

5 „Gefällt mir“

Des heißt Krapfne! Und des net nur in Österreich sondern auch in Frangne!

Zum Hamburger:

" In einem US-amerikanischen Kochbuch von 1842 taucht der Begriff Hamburger Steak für ein Steak aus Rinderhackfleisch (amerikanisches Englisch ground beef, britisches Englisch minced meat) auf. Das Hacksteak nannte man auch „Steak nach Hamburger Art“, benannt nach der norddeutschen Stadt ."

Hat mit Ham nix zu tun. Im Hamburger ist ja auch kein Schinken drin.

3 „Gefällt mir“

Zb In Norddeutschland sagen wir Berliner und nicht Krapfne! In jeder Region heisst es anders

1 „Gefällt mir“

Schon witzig zu sehen, dass gerade Holger, der immer die deutsche Sprache feiert, keine Regionalnamen akzeptiert! :stuck_out_tongue_winking_eye: :nerd_face: :innocent:
Das ist alles Deutsch!! :grin: :de: :austria: :switzerland: :liechtenstein: :sunglasses:

Aber ich vermisse !CF, wenn es um Produkttests geht… :smiling_face_with_tear:
Immerhin bemüht sich Olli, das Niveau hoch zu halten! :grin:

Der Moment als Olli plötzlich die Mickey Mouse Stimme bekommt bei seinem Vortrag :joy: :joy: :+1:

1 „Gefällt mir“

Team Krapfen!

1 „Gefällt mir“

Team Kreppel!

4 „Gefällt mir“

In Franken sind die sogar mit Hagebuddne gefüllt.

Fränkische Krapfen entsprechen Berliner Pfannkuchen, allerdings sind sie mit Hagebuttenmark (auch Hiefenmark oder Hiffenmark genannt) gefüllt.
Krapfen (Hefeteig) – Wikipedia

Hat Olli schlecht gef*? :smiley:

Fand es schön zu sehen, dass die Stimmung bereits nach zwei Minuten so köchelt, dass Olli am liebsten Schellen verteilt hätte :smiley:

6 „Gefällt mir“

Muss bis nach der Arbeit warten. Ich hoffe, dass der Silvester-Skandal angesprochen wurde, der den Berliner ins Rollen gebracht hat :smile:

zur kompletten verwirrung: eierkuchen für mich plinsen und sind flach. die dinger heisen bei uns: kreppel… kann jemand mal die verwirrungen aufklären?!?..lol
ihr seid ein tolles trio…sehr unterhaltsam…hat was von männerwirtschaft, nur zu dritt…
alles gute euch und allen da draussen…

1 „Gefällt mir“

Im Ruhrgebiet heißen sie Berliner, kurz für Berliner Ballen - letzteres sagt aber niemand.

1 „Gefällt mir“

Berliner heißen Kräppel und Eierkuchen heißen Palatschinken, damit wäre das abschließend geklärt.

1 „Gefällt mir“

Ich bevorzuge Berliner auch ganz klar mit Zuckerguss. Fand ich schon immer leckerer.
Was die Bezeichnung angeht, ist das ja schon fast wie die Diskussion um Der/Die/Das Nutella :smile: . Als gebürtiger Südwest-Niedersachse und nun im Ruhrgebiet Ansässiger kenne ich es auch nur als „Berliner“.

1 „Gefällt mir“

Als ehemaliger Handelsreisender kann ich berichten, daß man überall in Deutschland einen Berliner bestellen kann und dann auch bekommt.
Bei Pfannkuchen würde man z.B. in der Magdeburger Börde einen schiefen Blick ernten, weil die Brötchenschaffende sicher keine Lust darauf hat, einen Eierkuchen zu braten.
Und selbst der heißt ja irgendwie auch überall anders.

Also: Wer sicher gehen will, verlangt Berliner.

3 „Gefällt mir“

:partying_face:

auf jeden Fall: Motivbild für ein neues Format: „Die drei Denker, die gerne auch essen“ :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

In NRW sagen wir auch Berliner.

Hier in Hessen Kreppel . Auch zu Altweiber gibt es hier viele verschiedene Varianten davon.

2 „Gefällt mir“

Falsch. Interessiert dich aber nicht wirklich.

1 „Gefällt mir“

Wir wissen doch alle, dass Olli immer noch gerne einen Aldi-Berliner (ohne Pfannkuchen! :grimacing:) bei einer Folge Rentnercops heimlich verdrückt und glücklich in seinem Fernsehsessel sitzt! :sweat_smile:
Herrliche Folge!

6 „Gefällt mir“