Adventkalender-Frage Nr. 22

Leider scheint meine Anfrage, die ich gerne öffentlich machen wollte, nirgendwo richtig 'reinzupassen, ich werde sie somit hier posten.

Am 22. Dezember wurde nach der Anzahl an Münzen gefragt, die man für 33 Euro 33 Cent min. braucht. Hiebei wurde keine Einschränkung dahingehend gemacht, welche Euromünzen verwendbar seien. Somit ist 21 die falsche Lösung! Ich zitiere aus meiner EMail von gestern:

"Geht man von regulären Münzen aus, so sind es 21 Münzen:
(16 x 2 Euro + 1 x 1 Euro + 1 x 20 Cent + 1 x 10 Cent + 1 x 2 Cent + 1 x 1 Cent).

Geht man von speziellen Sammlermünzen aus, so sind es weniger:
(nach deutschen Münzen):
1 x 20 Euro + 1 x 10 Euro + 1 x 2 Euro + 1 x 1 Euro + 1 x 20 Cent + 1 x 10 Cent + 1 x 2 Cent + 1 x 1 Cent

Das wären dann 8 Münzen!

geht man noch einen Schritt weiter, sind es nur mehr 7 Münzen!
Statt der deutschen 20 und 10 Euromünzen kann man auch eine 30 Euro Münze aus Slowenien verwenden."

Die korrekteste sollte somit die Lösung sein, die wirklich die wenigsten Münzen bedarf. Meines Wissens sind es damit 7 Münzen, aber vielleicht gibt es sogar eine 33 Euro-Münze :wink: .

Ich fürchte für’s Neuverlosen wird es sowieso zu spät sein. Aber eventuell dachten einige Andere hier so wie ich bzw. gibt der Hausherr auch seine Meinung dann dazu ab, wäre interessant :slight_smile:

Sind wir jetzt bei 9Live oder was?

Das werden auch viele so geschrieben haben, das 21 Münzen richtig ist.

Denn wer geht schon mit “Sammlermünzen” einkaufen? :smt017

Holger hätte ja auch sagen können, das es nur um “normalen” Münzen handelt. Nicht jeder hier im Forum hat Sammler- oder Spezialmünzen zu Hause.

Daher kann ich nur sagen: “Wer bei Holger’s Fragen zu kompliziert denkt, ist selber schuld.”

Natürlich kann man mit Sammlermünzen im normalen Handel zahlen - aber welcher Sammler würde das schon machen?

Sind wir jetzt bei 9Live oder was?

GC-MS scheint das jedenfalls zu glauben.

:thread-geschlossen

Adventskalenderfrage:
Frage vom 22. war ein bißschen irreführend ich kann nicht der enzige sein dem das aufgefallen ist jemadn hat schon angeprangert das Sammlermünzen nicht explizit ausgeschlossen wurden aber! es war von der Mindestanzahl die Rede nicht wieviel Münzen brauche ich? Mindestens braucht man nur 6 für die 3,33Euro für den Restbetrag kann man Scheine nehmen!!! die verwendung dieser wurde nicht expilzit ausgeschlossen!!! Die Frage hat die reine Verwendung von Münzgeld nicht deutlich gemacht!!!
Und jetzt kommt mir nicht mit oh lol lol lol… der hat die Frage nicht kapiert, Doch gerade deswegen, die Frage hieß: Wenn ich jemanden 33,33 Euro schenken will wieviel münzen brauche ich dann mindestens und nicht: Wieviel Geld brauche ich in Münzen!!! ich bitte deswegen von sinnlosen Kommentaren wie : du hast es nicht kapiert abzusehen, das soll mal eine kleine Anregung sein die Fragen das nächste mal transparenter zu machen wenn man schon solchee Rätselfragen macht !!!

Die Frage (wie Holger sie formulierte) lautete:

Wenn ich jemandem 33,33€ schenken möchte, und zwar in Münzen, nicht in Scheinen, nur Münzen, wie viele Münzen müssen das dann mindestens sein?

Oder, wie sie schriftlich am Ende stand:

Wie viele Münzen benötigt man mindestens, wenn man jemandem 33,33 Euro in Münzen schenken will?

Dein Gemecker bzgl. “für den Restbetrag kann man Scheine nehmen” ist also komplett am Thema vorbei, Genjob.
Und du solltest mal nachlesen, was Terry Pratchett zur inflationären Verwendung von Ausrufezeichen schreibt.

Der nächste, der zu der Frage hier das HB-Männchen macht, wird bis zum neuen Jahr gesperrt!

Und der Admin fügt dem noch hinzu dass Sammlermünzen nur in dem Herausgeberland gesetzliches Zahlungsmittel sind und damit eben keine Euromünzen im eigentlichen Sinn.