Massengeschmack-TV Shop

Abschied nehmen - der Kondolenz-Thread


#928

Im Nord-Atlantik? Nach mehreren Stunden? Sieht schlecht aus.

Das Schiff ist aber groß, vielleicht liegt er auch besoffen in der Besenkammer, also verfrüht ist das sicherlich. Zumal der Zeuge des Sprungs ihn nicht identifizieren konnte.


#929

Na ja, es ist gut möglich, dass man seine Leiche niemals finden wird… er ist nicht in den Rhein gesprungen, sondern in den Atlantik! Aber gut, warten wir der Dinge ab.


#930

Das Ding ist ja nun nicht unbedingt ein Ruderboot in der Übersichtlichkeit.
Und alles andere ist nun auch nicht unbedingt “Fakt”.
MMn hat das nix in einem RIP Thread verloren.


#931

Naja… wenn ich es richtig gelesen habe war es in Küstennähe. Da gäbe es immerhin eine gewisse Chance…


#932

Nähe kann auch 3 km heißen. Und wer im Meer schon mal 150-200 m weit rausgeschwommen ist, merkt schnell, dass man nicht mehr so ohne weiteres nach freiem Wunsch in eine Richtung schwimmen kann.

Möglich ist natürlich alles und auch ich fände es sehr schade. Egal was er wie und wann gemacht hat, er ist/war ein herzensguter Mensch.


#933

Doch Schade. Gegen die Meeresströmung anzugehen ist für geübte schon fast unmöglich.
Zuletzt habe ich über ihn noch was hinsichtlich seines Ökostrom-Unternehmes gelesen.
Musikalisch ein Kind seiner Zeit, jedoch an manchen Stellen ihr voraus.


#934

War auch erschrocken als das heute gelesen habe.Ich fand ihn damals schon sehr schräg ,aber fands unfair sich niveaulos lustig über ihn zu machen. Weil durch seine Naivität eine unfreiwillige Komik an tag brachte,Idealist halt der an die falschen Leute gekommen ist ( Scheiss RTL)
War nie nen Fan ,haben unsere Gags gemacht mit Gurkenlastern und Schiefen Tönen , aber das es so endet ist tragisch.Aber wir können nicht in die Köpfe der leute schauen wie traurig sie wirklich sind oder sich besinningslos getrunken ,dann depressiv werden von Board springen oder wenns ein Unfall war fallen.

Zum Thema Strömungen und Wellen , war dies Jahr an der Nordsee baden und allein die Wellen sind brutal wenns nur bisschen stürmischer und der Strandbereich flach ist ,die hauen dich völlig um und kommst kaum gegen an.Oft hilft wirklich nur ,treiben lassen auf dem Rücken.Bin froh das mal gelernt zu haben ohne dabei in Panik zu geraten,empfehle ich jeden im Schwimmbad mal zu üben.Es spaart Energie die beim Paddeln verloren geht.


#935

Mann über Bord: Allein auf Kreuzfahrtschiffen passiert das jedes Jahr mehr als 20 Mal. Wie schwer die Personen zu finden sind und was sie im Fall der Fälle tun können.
Unser Reporter zeigt es im spannenden Selbstversuch.

Thema morgen bei RTL Extra mit Birgit Schrowange, nicht, dass er da plötzlich wieder “auftaucht”.
Letztens ist doch auch eine britische Touristin nach 10 Stunden gerettet worden.


#936

Aber den Sturz von som Boot überleben ist alleine schon gering,wenn du falsch aufschlägst bist du sofort bewusstlos ,gehst unter und ertrinkst.Es langt schon mit dem Gesicht im Wasser zu liegen und Wasser zu aspirieren in die Lunge.Du ertrinkst dann sekundär wie zb Babys und kleinkinder die Kopfüber in kinderpools oder Pfützen fallen.Dazu die Strömung, dann die Wirbelverteilungen der Schiffsschrauben, die es Hinter sich herzieht beim fahren.Der Atlantik mag aktuell nicht besonders kalt sein und das alleine könnte man überleben ,aber nicht wenn man mittendrin ist ,irgendwann ist man erschöpft ,schläft ein ,wird ohnmächtig und geht unter.

War als Teenager beim DLRG im Verein hab viel gelernt damals,wie man sich schützt und andere aus dem wasser ziehen muss im Fall der fälle ,auch mit Kleidung zu schwimmen.Das ist troz der halben schwerkraft super anspruchsvoll.Habs nie gebraucht , aber den Jugendrettungschwimmer das Wissen davon über gewährliche Gewässer in der Prüfung , den gemacht habe damals hilft mir heute beim einschätzen .Am Meer als guter Schwimmer zb bei starkem seegang auch ned weiter als bis zu schultern und noch Boden unter den Füssen.Als unsicherer solltet lieber nur bis zu knien oder hüfte.Wenn umgerissen wirst sofort wieder auf die füsse kommst.Paar mal wurde ich umgerissen,das erschreckt dich im innersten ,fast leicht panisch versuchst wieder aufzustehen.Aber man erinnert sich an was man gelernt hat - ruhig bleiben ggf Luft anhalten und kein wasser schlucken .Daher ich habe einen riesigen Respekt vor dem Meer ,aber toll ist den trozdem.

Die Gefar unterschätzen einfach zu viele ,ihre Kräfte und was das Meer für einen Wumms hat


#998

Warum müsst ihr euch immer die Köpfe einhauen wenn ich grad schlafe? :frowning:


#999

Was in Gottes Namen ist hier eigentlich los? Oo

@schiko63 hat sich mit aller Deutlichkeit davon distanziert, nach eigenen Aussagen Maßnahmen ergriffen und sich hier dafür entschuldigt. Wenn das für irgendjemanden nicht glaubwürdig ist, dann soll es so sein, aber das muss hier im Thread nicht weiter ausdiskutiert werden. Vor allem hat nicht irgendein User hier zu entscheiden, wer gefeuert gehört und wer nicht. Wir stehen hier auch nicht vor Gericht und @N-R-GEE, du bist auch mit Sicherheit nicht der Richter. in dubio pro reo.

Damit ist diese Diskussion hier beendet.


#1000

Wer hat eigentlich definiert, dass man über Tote keine Witze machen darf? Ziemlich verbissene Einstellung, also jetzt mal unabhängig von der Hacking Geschichte.

Edit: Hat sich jetzt überschnitten. Diskussion beendet geht klar.


#1001

Oh danke Dir, daß Du hier mal sauber gemacht hast !


#1002

Immer wenn ich was lösch denken die leute es war Klaus. :frowning:


#1003

Entschuldige ( das wird langsam zur Gewohnheit ),

wenn Du das gewesen bist, dann muss ich mich bei Dir bedanken. Ich habe mir echt ganz schön heftig die Nacht um die Ohren hauen müssen und wurde aus einem netten Film gerissen, als das Elend begann.

Aber langsam glätten sich die Wogen ja wieder…, also Danke nochmal für die Löschung !


#1006

Was nichts heißt. Es gehört sich einfach, dass man auch nach dem toten Körper sucht.

10 Stunden bei 23° Wassertemperatur vs. Küblböck bei unter 10°. Ich hoffen den Unterschied erkennst auch du.


#1007

…zumal die Britin versehentlich ins Wasser fiel. Bei Küblböck sieht es ja wohl so aus, dass er seinem Leben ein Ende setzen wollte.


#1008

Oh, ne, das ist makaber. Der Bohlen hätte evtl. einen anderen Pullover anziehen sollen, bevor er über Küblböck spricht :laughing:


#1010

Ist auch wieder so eine Sache. Die Leute sind auf Anhieb empört und unterstellen Niedertracht, obwohl man die Aufschrift (“Be one with the Ocean”), wenn man unbedingt glauben will, dass es kein Zufall war, auch als “Ruhe in Frieden” lesen kann. Manche gehen wahrscheinlich sogar dann auf die Barrikaden, wenn bei einer Beerdigung die Formel “Erde zu Erde, Asche zu Asche und Staub zu Staub” fällt.


#1011

Ich glaube nicht, dass sich Bohlen da Gedanken drüber gemacht hat. Insofern find ich das schon witzig in dem Kontext.