16:9 Format

Heute Morgen hab ich wie immer mit 'nem lecker Kaffee Nachrichten auf N24 geguckt und dachte mir die ganze Zeit da stimmt doch was mit dem Bild nicht, aber wusste nicht genau was.
Doch irgendwann dachte ich mir denn: " Waren die beiden schwarzen Balken da schon immer?!"
Irgendwie hab ich wohl nicht mitbekommen das die meisten großen Sender ihr Format in 16:9 umgestellt haben. Das finde ich ja ok, wenn ich mir Filme angucke, aber nicht wenn ich Gilmore Girls sehen möchte.
Was wollen die Sender damit erreichen??? Dass wir alle super, große LCD Fernsehere kaufen??
Achja, das tolle daran ist natürlich das Werbung ohne die beiden netten Balken ausgestrahlt wird. Dabei könnten die beiden Balken bei der Werbung von mir aus den ganzen Bildschirm bedecken.

Die schwarzen Balken finde ich gar nicht so schlimm.
Viel schlechter finde ich, dass manche Filme, die ich bei onlinetvrecorder aufnehme auf das 4:3 Format langgezogen werden.

Bei einem Röhrenmonitor ist es ja kein Problem die Bildhöhe anzupassen, aber bei einem LCD Bildschirm kann man sich den Film dann nur so ansehen. Das ist absolut :smt013

Wird beim 4:3 Format nicht der ganze Bildschirm benutzt, also gar keine Balken??

Wird beim 4:3 Format nicht der ganze Bildschirm benutzt, also gar keine Balken??

Jein, aber das ist kein Vorteil. Das 16:9 Format zeigt an den Seiten mehr als das 4:3 Format. Man kann entweder die Seiten abschneiden, um einen 4:3 Bildschirm zu füllen, oder das Bild so weit verkleinern, daß auch die Seiten zu sehen sind, dafür aber oben und unten schwarze Balken bleiben. Im übrigen kommt das 16:9 Format eher an das Sichtfeld des Menschen ran, da auch wir in Widescreen sehen.

Was wollen die Sender damit erreichen??? Dass wir alle super, große LCD Fernsehere kaufen??.

Verschwörungstheorie Ahoi!

Wahrscheinlich wurden sie von den Illuminaten bestochen.

Spaß beiseite.

Es haben sich einfach viele Zuschauer beschwert, dass die Fernsetechnik aus der Steinzeit stammt. In anderen Ländern ist HD Standard. Sie möchten mit 16:9 die Zuschauer besänftigen.

Als wir haben nur unseren 16:9 Plasma und selbst der ist auf „Dauer 4:3“ gestellt. Wir nehmen Balken oben und unten lieber in Kauf als rechts und Links. Alles andere im Haus ist bei uns auch nur 4:3 (Die PC Monitore). Wobei ich nicht weiß, ob unsere Monitore HD-fähig sind, sind alle nämlich schon um die 5-6 Jahre alt. :smt017

Aber mir gefällt das neue N24 auch nicht, ich finds jetzt alles zu klein dort. Aber vielleicht bekommen sie es ja mit den Pannen am Morgen in den Griff. =)
Trotzdem werde ich’s weiterschauen. Ich frage mich nur, wie die die ganzen Dokus auf 16:9 bekommen haben. ^^

Besonders bei N24 ist mir heute morgen einfach aufgefallen dass das Bild sehr gestaucht aussieht (auf jeden Fall bei meinem Fernseher) und das nervt mich einfach.

Also ich find das sehr gut. Es geht endlich voran mit der 16:9-Austrahlung.

Ich hab seit einem Monat einen 16:9-Fernseher (Übrigens ein Röhrenfernseher, kein LCD oder Plasma) und freue mich über jede Sendung die auch in dem Format ausgestrahlt wird. Es sieht nämlich einfach viel besser aus.

Ich verstehe nicht, was ihr habt… Dass 4:3 den Todesschuss bekommen hat, ist schon lange bekannt. Ihr werdet Euch alle eh früher oder später ein neues Gerät kaufen müssen - spätestens, wenn das alte kaputt geht. Ich habe einen 16:9 schon seit 2 Jahren und finde es immer nervig, manuell umzuschalten, damit das Bild nicht verzerrt wird. Dann muss man es eben in Kauf nehmen, dass man im 4:3-Format links und rechts des Bildes breite schwarze Balken hat.

Wenn dann auch noch bald mehr HD-Sendungen ausgestrahlt werden, werde ich mir einen Receiver anschaffen, aber aktuell ist das zimlich witzlos. Wenn ich allerdings HD-DVDs habe, schließe ich den PC via HDMI an den Fernseher an und geniese ein viel tolleres Bild, als es je in PAL-Technologie aus der Leitung kommen könnte.

Regt euch also nicht auf sondern überlegt, ob ihr wirklich mit eurer alten Röhrenmöhre in letzten Jahrtausend bleiben wollt. Ich jedenfalls bin angekommen in der Moderne.

16:9 Fernseher habe ich schon seit über 15 Jahren da ich nie diese schwarzen Balken mochte. Als ich mir damals eines der ersten Geräte zugelegt habe wurde vollmundig versprochen das die Sender innerhalb kurzer Zeit auf das Format umsteigen werden. Wenn ich heute sehe das so viele Sender noch immer in 4:3 senden, frage ich mich auf welchem Baum die Verantwortlichen nachts schlafen. Das alte Format ist doch schon längt tot, es hat nur vergessen umzufallen.

Eben, 16:9 ist eigentlich nichts Neues. In anderen Ländern schon seit den 90ern Standard, aber in Deutschland kriegt man das nicht auf die Reihe, unter anderem auch Dank der Bild-Zeitung.

Und jetzt klopfen sich die Senderchefs gegenseitig auf die Schulter wie modern man doch ist.

Regt euch also nicht auf sondern überlegt, ob ihr wirklich mit eurer alten Röhrenmöhre in letzten Jahrtausend bleiben wollt. Ich jedenfalls bin angekommen in der Moderne.

Tut mir leid, dass ich nicht das Geld habe meine alte Röhre wegzuschmeißen, die ihren Dienst noch sehrwohl tut. Aber wenn ich manchmal sehe, dass ich mit einem 10 Jahre alten 35" Röhrenfernseher über meinen Computer ein schärferes Bild bekomme, als ich es mit einem 42" Plasma (kein Billigding) hinbekomme, mach ich mir schon Gedanken. Und ja ich hab das wirklich ausprobiert!
Zudem stören mich Balken rechts und Links viel mehr als Oben und Unten. Eigentlich stören mich diese 16:9-Balken überhaupt nicht, im Gegenteil, sie unterstreichen sogar noch eine wohlige Athmophäre auf einem 4:3 Gerät.

Aber ich will nun keine neue Diskussion breittreten, weil ich im Endefekt sowieso ein 16:9 Plasmagerät hier stehen habe, da unser 4:3 Gerät sich verdient verabschiedet hat. Trotzdem werde ich persönlich bei Röhren bleiben, da sie für mich schärfere Bilder liefern.

Regt euch also nicht auf sondern überlegt, ob ihr wirklich mit eurer alten Röhrenmöhre in letzten Jahrtausend bleiben wollt. Ich jedenfalls bin angekommen in der Moderne.

Es ist ja ok wenn man nicht der gleichen Meinung ist, aber solche Kommentare könnte man sich wirklich sparen. Ich finde es einfach nur peinlich, wenn man Dinge wegschmeißt nur weil sie nichmt mehr modern sind.
Ich werde meinen Fernsehr so lange behalten bis er aus technischen Gründen nicht mehr funktioniert.
Modern ist nämlich nicht immer gleichzusetzen mit gut!!

Oh, oh, habe ich nicht vor ein paar Tagen erst im “Wunsch-TV”-Thread sowas geahnt…?

Also, was der Kampf “Bildröhre contra LCD/Plasma” angeht, da kann man eigentlich folgendes sagen:

  • Für analoge Videoquellen/Fernsehen ist die gute alte Bildröhre immer noch am besten geeignet. Das hat einfach damit zu tun, dass das Fernsehsignal und die Fernsehgeräte jeweils füreinander entwickelt wurden.

  • Für digitales Fernsehen, das per SetTop-Box empfangen und per SCART-Anschluss in den Fernseher gelangt, liefert die alte Bildröhre ebenfalls oft das beste Bild. Denn auch das “alte” Digital-TV ist ursprünglich für Bildröhrengeräte entwickelt worden (“SD-Auflösung”).

  • Für rein digitale Bildquellen - insbesondere natürlich für Video in HD-Auflösung - sind LCD und Plasma ungeschlagene Sieger. Zum einen passen hier Bild und Bildschirm 100% korrekt zusammen, und zum anderen muss das TV-Gerät keine qualitätsmindernden Umrechnungen/Digitalisierungen mehr vornehmen.

Wer also noch analog lebt, der kann bedenkenlos seinen alten Röhrenfernseher bis zum letzten Atemzug ausnutzen.

-Catboy

Ich sehe einfach, dass die alten Kisten unglaubliche Stromschlucker sind. Allerdings sind da Plasma-Geräte sehr ähnlich einzuordnen.

Ich bin erst heute zufällig bei N24 vorbeigekommen und muss sagen dass das ganze schon recht seltsam aussieht.

Aber was will man machen?