11.09.2011 - Zehn Jahre in der Welt des Terrors

ich denke das fernsehen wird an diesem tag wieder aus allen rohren feuern und schwachsinn verbreiten.
am besten holger guckt sich alles an und bringt es dann als beitrag damit ich es nicht komplett ertragen muss.

Schwachsinn wird vor allem VOX verbreiten. Die wiederholen nämlich den spinnerten VT-Scheiß 9/11 Mysteries - Die Zerstörung des World Trade Centers. Fasten your tinfoil hats, please!

Eine Übersicht über alle Sondersendungen auf den verschiedenen Sendern gibt es bei DWDL

10 Jahre? Nicht vielleicht 38?

Was mich an diesem 9/11-Getue am meisten nervt ist wie daraus sonstwas gestrickt wird, selbst jenseits von VT. Kriege, Eroberungen, Entdeckungen, Erfindungen, Anschläge, Naturkatastrophen, Unglücke, was auch immer … alles verblasst vor dem 11.09.2011 in den USA, oder was?

Gibt es eigentlich ein größeres Ereignis in 10.000 Jahren jüngster Menschheitsgeschichte? :ugly

Das Rad, Das Feuer, die Weltkriege, der Ausbruch des Krakatau, der Untergang der Dinosaurier, alles pillepalle gegen 9/11 … das liebe ich am meisten daran.

Edit: Weil, muss natürlich jeder wissen was das ist, es gibt ja nichts wichtigeres in der Geschichte. Die ganze Welt zittert und bla bla… Nein ehrlich, der ganze Wind darum nervt sogar noch mehr als VT.

Bin gespannt, welcher Politiker den Jahrestag ausnutzt, um irgendeine Forderung begründen zu können.

Denke da an unseren Überwechungs… äh sorry Innenminister Schäuble. der konnte nach den Anschlägen in Norwegen nicht seinen Mund halten und forderte gleich wieder seine Datensammelei.

Sigmar Gabriel fand gleich eine Verbindung zu Thilo Sarazin und seinem Buch…
Wir müdssen hier jetzt nicht Sarazin Thematisieren, wurde ja schon, ist aber trotzdem ein hammer, oder?
http://www.zeit.de/politik/deutschland/ … l-sarrazin

Bleibt abzuwarten was im Fahrwasser des “Jubiläums” von wen gefordert wird.

Damals war ich keiner und am Jahrestag werde ich keiner sein, ein Amerikaner !
Dann doch lieber eine Amöbe !

[…] unseren Überwechungs… äh sorry Innenminister Schäuble. […]

Ich glaube, du verwechselst ihn da mit Herrn Uhl.

Denke da an unseren Überwechungs… äh sorry Innenminister Schäuble.

Schäuble ist schon seit fast 2 Jahren nicht mehr Innenminister, nach ihm war es de Maizière und aktuell Friedrich. :wink:

Dementsprechend hat Schäuble auch überhaupt nichts gefordert, da vertust du dich.

@topic: Sich im Vorfeld schon mal prophylaktisch aufzuregen über das was da auch immer kommen mag halte ich für albern…

@topic: Sich im Vorfeld schon mal prophylaktisch aufzuregen über das was da auch immer kommen mag halte ich für albern…”

ich möchte das eben als themenvorschlag bringen.es im nachinein zu bringen ist schwer,weil man dann vielleicht vergessen hat alle möglichen beiträge zu sammeln.

Hoppala, war wohl macht der gewohnheit… sry :smt021
Der hat aber auch genig Blödsinn gefordert…

Meinte auch Innenminister Friedrich !

Ich frage mich, warum man gerade bei 9/11 versucht, das Wort Verschwörungstheorie in Misskredit zu bingen. Denn egal wie man die Sache dreht, es kommt immer auf eine Verschwörung dabei heraus. Entweder man glaubt an eine False-Flag Verschwörung der Geheimdienste und Geheimorganisationen, oder man glaubt an eine Verschwörung durchgeknallter Islamisten. Denn auch die offizielle Version von 9/11 ist eine Verschwörungstheorie. Es hat immer Verschwörungen in der Geschichte der Menschheit gegeben und es gibt sie auch heute noch.

Verschwörungstheorie ist ein ziemlich überstrapziertes Wort, welches sehr oft dazu benutzt wird, um Tabuthemen zu erklären. Es ist eine ideale Denkabkürzung wenn man sich nicht näher mit einem Thema beschäftigen und es hinterfragen muss. Da jede Abweichung von der offiziellen Version altertümlich als Ketzerei, oder in heutiger Ausdrucksweise als Verschwörungstheorie bezeichnet wird.

Ob es nun Desinformation und Mist zu diesem Thema an diesem Tag geben wird, kann man daran berechnen, was heute für ein Mist zu einem beliebigen Thema im Fernsehen läuft.

erschwörungstheorie ist ein ziemlich überstrapziertes Wort, welches sehr oft dazu benutzt wird, um Tabuthemen zu erklären.

Naja, es gibt Fakten wo man gar nicht vermuten muss, Iran-Contra-Affäre, Tonkinvorfall, das sind krasse Fälle, die die meisten gar nicht kennen, obwohl sie bekannt sind.

Ich hasse Verschwörungstheorien aus dem Grund, weil ich keine kenne die sich nicht lächerlich macht, da reichen 5 Minuten um zu verstehen, was für einen Quark die Herrschaften vermitteln und mann muss sich fragen, ob die noch Menschenverstand haben, es gibt so viele Fälle, wo der ■■■■■■ am Volke offensichtlich ist und anstatt dafür zu kämpfen, dass die Schuldigen dafür zur Rechenschaft gezogen werden, baut man sich eine Gedankenwelt auf, die mit der Realität nichts mehr zu tun hat.

Nenne mir eine einzige Verschwörungstheorie, die nicht kompletter Phantasie entsprungen ist und wo es wirklich mehr Beweise gibt, als bevorzugte Fakten, die alle anderen Fakten, die den anderen widersprechen, ignorieren (toller Satz :D)

Nenne mir eine Sache bei 9/11 keinen Sinn macht und in jeder seriösen Dokumentation über das Thema vorkommt.

Verschwörungstheorien sind kontraproduktiv, Menschen, die wirklich zurecht staatliches Unrecht anprangern, werden deswegen um einiges weniger ernst genommen. Man muss doch Dinge beweisen können, wenn man das nicht kann, Klappe halten und in seiner eigenen Gedankenwelt leben.

Manchmal ist es besser nichts zu glauben antatt nur etwas um des Glaubens willen zu glauben. Natürlich gibt es auch im Bereich der Verschwörungstheorien Desinformation. Aber das gibt es im Bereich der offiziellen Nachrichten auch zur Genüge. Die gesamte Bandbreite der Informationen zu prüfen, ob eine Theorie nun seriös ist oder nicht, da bedarf es schon mehr als 5 Minuten. Und nur weil ein Thema auf den ersten Blick unseriös wirkt, weil man nicht glauben will, was nicht sein darf, heißt es nicht, dass nicht mehr dahintersteckt. 9/11 wirft in erster Linie Fragen auf. Fragen die bis heute nicht eindeutig geklärt werden können. Und es gibt Menschen die ihren Nutzen aus den Anschlägen gezogen haben. Ich persönlich bin nicht überzeugt, dass die offizielle Version der Anschläge vom 11. September 2001 der Wahrheit entspricht.

Nenne mir eine einzige Verschwörungstheorie, die nicht kompletter Phantasie entsprungen ist und wo es wirklich mehr Beweise gibt, als bevorzugte Fakten, die alle anderen Fakten, die den anderen widersprechen, ignorieren (toller Satz :D)

Dafür müsste ich in erster Linie wissen, was Du als Phantasie deklarierst.

Nenne mir eine Sache bei 9/11 keinen Sinn macht und in jeder seriösen Dokumentation über das Thema vorkommt.

Dafür müsste ich wissen, was Du als “seriöse” Dokumentation bezeichnest.

Verschwörungstheorien sind kontraproduktiv, Menschen, die wirklich zurecht staatliches Unrecht anprangern, werden deswegen um einiges weniger ernst genommen. Man muss doch Dinge beweisen können, wenn man das nicht kann, Klappe halten und in seiner eigenen Gedankenwelt leben.

Warum sollten Verschwörungstheoretiker die Klappe halten? Wir leben doch angeblich in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit. Und jeder kann sagen was er möchte, auch wenn es Bullshit ist. Das hält unsere Meinungsfreiheit aus und gehört dazu. Haltlose Theorien kann man leicht widerlegen. Und nicht haltlose Theorien werden kontrovers diskutiert. Man sollte die Themen, die Indizien und die Hintergründe ernst nehmen und das was offiziell gesagt wird hinterfragen. Natürlich muss man auch das hinterfragen, was man als Alternative vorgesetzt bekommt. Man muss seine Position immer wieder reflektieren. Es wäre klüger gewesen, wenn die Menschen gerade in unserer deutschen Geschichte mehr hinterfragt hätten.

Ich meine Du lebst auch in Deiner Gedankenwelt mit Deinem Weltbild. Nichts ist einem heiliger, als das eigene Weltbild.

Nenne Du bei diesem Thema 9/11, mir doch mal Beweise, die mich überzeugen!

Auch wenn sich Fernsehkritik TV offiziell im Forum von “Verschwörungstheorien” distanziert, bedient es diese Theorien auf paradoxerweise. Denn Holger deckt Lügen im Fernsehen auf und dort wo Lügen sind, dort entstehen auf der Suche nach der Wahrheit Theorien und Verdächtigungen. Oftmals zurecht.

Dieses Jahr haben wir den 11.11.11 - Das wird der größte Fasching aller Zeiten.

Edit: 9/11=0,81818181818181…
Ja, lasst uns alle dem 11.09.1973 gedenken, oder den diversen anderen historischen Ereignissen an einem 11.09.
http://de.wikipedia.org/wiki/11._September

Naja wems Spaß macht…

… jede Abweichung von der offiziellen Version .

Oh dear! Mindestens ebenso strapaziert wie die VT-Vokabel ist der hanebüchene Mumpitz von der “offiziellen Version”, impliziert diese Formulierung doch eine klandestine Hinterzimmer-Verschwörung durch sinistre Wahrheitsfeinde; seien es Bilderbergler oder die Weisen von Zion.

Historizität entsteht durch offenen wissenschaftlichen Diskurs - der zweifelsohne auf verfügbare Dokumente und Fakten angewiesen ist. Kein seriöser Wissenschaftler bezweifelt angesichts der verfügbaren Tatsachen die “offizielle Version” zum Neunten September, ebensowenig wie ernstzunehemnde Historiker die “offizielle Version” des Holocaust in Frage stellen. DIE FAKTEN SIND EINDEUTIG.

Get over it, donkeys! :roll:

Tja, wenn man nur oft genug hinter allem die große Weltverschwörung vermutet, wird man irgendwann vielleicht sogar Recht haben. Bis dahin hat man sich aber so zum Vollhorst gemacht, dass die Verschwörer einem ohne großes Aufsehen so eine hübsche Selbstumarmungs-Jacke verpassen können.

Verschwörungstheorie … ist eine ideale Denkabkürzung wenn man sich nicht näher mit einem Thema beschäftigen und es hinterfragen muss.

Es gibt genug Seiten im Web, die sich frei von Verschwörungstheorien mit solchen Themen beschäftigen und sogar mit den Verschwörungstheorien selbst. Aber solche Leute sind dann ja immer “gekauft”. Florian Freistetter nimmt sich z.B. regelmäßig VTs wie den Weltuntergang 2012 vor.

Tja, wenn man nur oft genug hinter allem die große Weltverschwörung vermutet, wird man irgendwann vielleicht sogar Recht haben. Bis dahin hat man sich aber so zum Vollhorst gemacht, dass die Verschwörer einem ohne großes Aufsehen so eine hübsche Selbstumarmungs-Jacke verpassen können.

Ob ich mich hier zum Vollhorst mache, das lass mal meine Sorge sein. Und sollte der Fall eintreten, dass ich in eine Zwangsjacke gesteckt werde, nur weil ich eine bestimmte Ansicht vertrete und sie äußere, dann ist wirklich etwas gewaltig schief in diesem System nicht wahr? Es ist eine nette Methodik Leute argumentativ mundtot zu machen, indem man sie der Geisteskrankheit bezichtigt.

Und ich glaube nicht, dass 2012 die Welt untergeht, oder dass Außerirdische für Kornkreise verantwortlich sind, oder dass hinterm Mond Nazistützpunkte existieren. Ein Thematik zu diskreditieren, indem man es durch ein vollkommen anderes absurdes Thema vergleicht, ist auch eine nette vorhersehbare Taktik.

Historizität entsteht durch offenen wissenschaftlichen Diskurs - der zweifelsohne auf verfügbare Dokumente und Fakten angewiesen ist. Kein seriöser Wissenschaftler bezweifelt angesichts der verfügbaren Tatsachen die “offizielle Version” zum Neunten September, ebensowenig wie ernstzunehemnde Historiker die “offizielle Version” des Holocaust in Frage stellen. DIE FAKTEN SIND EINDEUTIG.

Ich weiß nicht von welchen Fakten zu welchem Thema Du jetzt sprichst. Aber die wissenschaftliche Methode bedeutet, dass man von bekannten Faktoren auf Unbekanntes schließt. Daraus entsteht dann eine Theorie, die solange Bestand hat, bis sie widerlegt wird. Die Wissenschaft ist kein feststehendes Konstrukt, sondern bemüht sich immerwährend um neue Erkenntnisse.

Eine effektive Historizität ist auch erst dann möglich, wenn die Fakten zugänglich sind. Sogar beim Beispiel 3. Reich kann man bis heute keine vollständige Historie erstellen, da bestimmte Dokumente bis heute 60-70 Jahre nach Kriegsende geheim gehalten und nicht der Öffentlichkeit zugänglich werden. In der jüngsten Geschichte sind bestimmte Fakten auch nicht einfach so zugänglich. Es ist nicht möglich, sich ein klares Bild zu machen, sofern man kein Insider ist.

Mindestens ebenso strapaziert wie die VT-Vokabel ist der hanebüchene Mumpitz von der “offiziellen Version”, impliziert diese Formulierung doch eine klandestine Hinterzimmer-Verschwörung durch sinistre Wahrheitsfeinde; seien es Bilderbergler oder die Weisen von Zion.

In der offiziellen Propaganda von 9Live; gab es keine Betrügereien, in der offiziellen Version von Guttenberg; hat er nie bei der Doktorarbeit betrogen, in der offiziellen Version von Angela Merkel; lehnt sie einen Rettungsschirm für Griechenland ab, in der offiziellen Version von George W. Bush; hatte der Irak Massenvernichtungswaffen, in der offiziellen Propaganda nach jedem Amoklauf; werden Computerspiele als die Ursache in Verbindung gebracht und so weiter und so fort. Das muss nicht unbedingt mit einer Weltverschwörung zu tun haben, aber ich persönlich würde mich verarscht fühlen. Die Verarschung findet man täglich.

Edit: Außerdem, wenn Euch “Verschwörungstheorien” so sehr ankotzen, was macht Ihr dann hier? Soviel anderes als ein Alexander Benesch, oder Alex Jones vermittelt der Kreymeyer auch nicht. Auch die Ansichten des Fernsehkritikers könnte man mit Leichtigkeit als Verschwörungstheorien gegenüber dem Fernsehen denunzieren.

In der offiziellen Propaganda von 9Live; gab es keine Abzockereien, in der offiziellen Version von Guttenberg; hat er nie bei der Doktorarbeit betrogen, in der offiziellen Version von Angela Merkel; lehnt sie einen Rettungsschirm für Griechenland ab, in der offiziellen Version von George W. Bush; hatte der Irak Massenvernichtungswaffen, in der offiziellen Propaganda nach jedem Amoklauf; werden Computerspiele als die Ursache in Verbindung gebracht

In der offiziellen Version hat die Shoah niemals stattgefunden. Willst Du uns verarschen?

Guttenbergs Lügen wurden nach wenigen Stunden zweifelsfrei aufgedeckt. Der Irakkrieg wurde von TIME Magazine und NY Times noch vor seinem Beginn als Lügengespinst entlarvt (Yellowcake deception). Pfeifers Killeranalogien nimmt niemand mit Verstand ernst.

LMFAO … Eigentor²

Alle deine vermeintlichen Beispiele wurden nach wenigen Tagen von Journalisten falsifiziert. Jedoch existieren nach zehn Jahren immer noch keine glaubwürdigen Gegenbeweise zur “offiziellen Version” zum 11.09.2001. :roll:

Guttenbergs Lügen wurden nach wenigen Stunden zweifelsfrei aufgedeckt. Der Irakkrieg wurde von TIME Magazine und NY Times noch vor seinem Beginn als Lügengespinst entlarvt (Yellowcake deception). Pfeifers Killeranalogien nimmt niemand mit Verstand ernst.

LMFAO … Eigentor²

Alle deine vermeintlichen Beispiele wurden nach wenigen Tagen von Journalisten falsifiziert. Jedoch existieren nach zehn Jahren immer noch keine glaubwürdigen Gegenbeweise zur “offiziellen Version” zum 11.09.2001. :roll:

Wie wärs, wenn Du erstmal einen anderen weniger agressiven Ton einschlägst? Schließlich versuche ich Dich auch mit Respekt zu behandeln.

Guttenberg passte seine Version der Geschichte Schritt für Schritt den Fakten an, weil er keine andere Wahl hatte. Hätte man weniger Fakten gehabt und hätte er sich klüger angestellt, wäre er mit seiner Lüge der offiziellen Version durchgekommen.

Trotz dieses NY Times Artikels gab es dennoch eine offizielle Propaganda und die USA sind in den Irak einmarschiert. Die Fakten wurden ignoriert, verfälscht und lächerlich gemacht. Die offizielle Version war, der Irak hat Massenvernichtungswaffen.

Außerdem sehe ich keine Notwendigkeit, Dir irgendwelche Beweise zu liefern. Wenn Du seit 10 Jahren nichts gefunden hast, warum sollte ich überhaupt mit Dir darüber diskutieren und versuchen Dich zu überzeugen? Du weißt doch alles. Du kannst ja meinetwegen glauben woran Du willst. Das Einzige was ich sage ist, dass man sich selbst und so Manches was man vorgesetzt bekommt, hinterfragen sollte. Ich war auch mal ein Gegner von Verschwörungstheorien. Ich habe bei so manchem meine Meinung geändert. Und nur weil ICH meine Meinung geändert habe, bin ich Dir keine Beweise oder Rechenschaft schuldig. Bemühe Dich gefälligst selbst darum!

Außerdem sehe ich keine Notwendigkeit, Dir irgendwelche Beweise zu liefern. Wenn Du seit 10 Jahren nichts gefunden hast, warum sollte ich überhaupt mit Dir darüber diskutieren und versuchen Dich überzeugen

ROFL. Ich habe in zehn Jahren einen Arsch voller Beweise für die “offizielle Version” gefunden. Jedoch hat mich keine einzige der halbseidenen Revisionistenspintisierereien überzeugt.

ROFL. Ich habe in zehn Jahren einen Arsch voller Beweise für die “offizielle Version” gefunden. Jedoch hat mich keine einzige der halbseidenen Revisionistenspintisierereien überzeugt.

Glückwunsch für Dich! Wenn Du selbst in den Trümmern nach Beweisen gegraben und den heiligen Gral des Wissens gefunden hast, was kann ich denn da noch ausrichten?

So genug über den Verschwörungsquatsch diskutiert. Wollen wir hier nicht und Schluss. Hier gehts um die Berichterstattung zum 10. Jahrestag.