101 Ways to Leave a Gameshow

Da das sicherlich auch hier nach Deutschland kommen wird: 101 Ways to Leave a Gameshow.
In der Sendung geht es darum, korrekte Antworten auf Fragen zu geben. Gibt man eine falsche Antwort, so wird man in einer von 101 Arten eliminiert.

Diese Arten bestehen meistens darin, dass man aus großer Höhe in ein Wasserbecken fällt. Beispielsweise aus einer schiefen Ebene, oder mit Hilfe eines nach unten rollenden Einkaufswagens.

In den ersten Runden gibt es für n Spieler n Antwortmöglichkeiten, von denen eine falsch ist. Die Teilnehnmer werden in die Bestrafungsapparatur gespannt und in einer relativ langsamen Prozedur werden die korrekten Antworten eliminiert, bis dann die falsche angekündigt wird. Das scheinen die Teilnehmer nicht zu mögen, besonders der, welcher die falsche Antwort gewählt hat.

Naja, die Sendung ist auf der BBC schon eher mäßig, ist halt eine “Gefühlsduselei”. Ich schätze mal, in der Deutschen Version wird das absoluter Mist werden.

DieseSendung wird es für eine Folge bei RTL geben.

Daniel Hartwich, der mit „101 Ways to leave a Game Show“ erstmals allein ein Primetime-Format präsentieren darf, ist ein Beispiel, dem weitere folgen sollen. Hartwichs Show wird es zunächst allerdings nur einmal geben - als Fun-Event zum Abschluss des Sommers.

Ahh, ich hab mal im Abspann nachgesehen, kommt vom Endemol UK und Endemol US. Ich glaube die guten Sachen sind bei Endemol in “Zappotron” oder so ähnlich ausgelagert.

Was mich ehrlich gesagt etwas verängstigt an den Artikel ist, dass es offensichtlich eine “Mediengruppe RTL Deutschland” gibt.

Naja, ich habe demnächst mal eine vollständige Aufzeichnung der Sendung von BBC, mal sehen wie Deckungsgleich die werden.

Was mich ehrlich gesagt etwas verängstigt an den Artikel ist, dass es offensichtlich eine „Mediengruppe RTL Deutschland“ gibt.
:shock: Wieso das denn? Damit sind neben RTL VOX, n-tv, Super-RTL und RTL2 gemeint.

Ohh, die sind tatsächlich schon in Deutschland. Das letzte mal als ich RTLplus gesehen habe sendeten die noch aus Luxemburg, und die hatten noch Ansagerinnen.