Ärger in Zerbst nach Ausstrahlung von "Frauentausch"

Spiegel-online hat heute ein Interview mit dem Bürgermeister von Zerbst veröffentlicht, in dem dieser die Darstellung seiner Stadt in einer Folge von Frauentausch kritisiert.

Das Interview findet sich hier:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha … 59,00.html

Es zeigt sich aber auch im Interview, dass der Ärger in Zerbst ein ganz anderer ist: Offensichtlich wurde die Zerbster Familie in der folge sehr unrühmlich dargestellt, der Vater war ein kleinkarierter Schreihals und arbeitsloser Stubenhocker, der, nachdem die Hamburger Tauschmutter, deren Familie wesentlich positiver dargestellt wurde, ein Frühstücksbrett zerbrochen hatte, auf die Barrikaden ging. Aus dem Interview ist zu entnehmen, dass sich seit der Ausstrahlung mehrfach etwa 100 Zerbster vor der Haus der Familie zusammentrafen, um zu protestieren und das Haus unter anderem mit Frühstücksbrettern bewarfen.

Auf Youtube wurde die gesamte “Frauentausch” Folge ins Netz gestellt, hier ist der Link zum ersten Teil:

http://de.youtube.com/watch?v=_WX1Tahv3 … annel_page

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die Grundidee hinter “Frauentausch” spannend finde. Allerdings setzt RTLII nach einem einigermaßen erträglichen Anfang vor einigen Jahren seit einiger Zeit nur noch auf Provokation und wechselt Familien aus, bei denen der große Stress vorprogrammiert ist und bei denen die Frage nicht mehr ist, wie es die jeweilige Frau schafft, in der neuen Familie klarzukommen, bzw, die Familie mit ihr, sondern nur noch, ob die Frauen die 2 Wochen durchhalten.

Mich würde interessieren, was ihr von der Darstellung haltet und in wiefern RTLII hier seine Verantwortung gegenüber den Leuten, die dargestellt werden erfüllt. Es würde mich freuen, wenn nicht die offensichtlichen Sprüche wie: “Wer sich mit sowas einlässt, weiß doch, was er tut und hat selbst schuld” kommen würden. Außerdem: Hat der Bürgermeister eurer Meinung nach Recht und wurde Zerbst absichtlich hässlicher dargestellt als es ist? Ich kenne die Stadt leider gar nicht.

Gerade bei Frauentausch trifft auch das Argument “Die Teilnehmer wissen, worauf sie sich einlassen” nicht zu. Ich vermute, gerade die zahlreichen Familien aus bildungsfernen Schichten, die man dort sieht, raffen zu Beginn nicht, dass die gesamte Sendung inszenierte Wirklichkeit ausstellt.

Die lassen sich dann auch schnell von der ausgelobten Gage und 15 Minuten Ruhm (“Komm ich getz im Fernseh?”) blenden.

Die gestellten und miserabel gespielten Szenen, die man dort jede Woche sieht, werden von vielen als realitätsnahe Dokumentation wahrgenommen. Da denkt sich mancher: “Wenn die nur unsere authentische Persönlichkeit filmen und ausstrahlen, ist das doch 'ne gute Sache, denn wir sind doch 'ne dufte Familie! Da machen wir auch mit!”

Schade nur, dass nichts an dieser Sendung authentisch ist und die dargestellten Konflikte allesamt inszeniert sind.

Die ebenso bildungsfernen Nachbarn, die das ganze dann im TV sehen, denken aber zwangsläufig, die Menschen auf dem Bildschirm sind tatsächlich so asi. Und dann schmeißen die Nachbarn eben auch mal mit dem Frühstücksbrett.

Eine Sendung mit Doofen für Doofe. So was gehört zackig abgesetzt.

Ich muss dir da widersprechen. Ich denke nicht, dass die Sendung inszeniert ist. Dafür sind die Reaktionen und die Art und Weise, wie Diskussionen geführt werden für unerfahrene Laienschauspieler schon zu anspruchsvoll.

Ich denke schon, dass die Produzenten die Familien an einer sehr straffen Leine halten und teilweise durch nicht übertragene Off-Kommentare gewisse Reaktionen in den Interviewszenen fördern, außerdem lässt sich ja jede Menge durch den Schnitt und die immer wieder unterlegte Musik machen, aber ich denke, die Emotionen sind echt. Ich glaube auch nicht, dass eine Familie sich freiwillig darauf einließe, sich so negativ darstellen zu lassen, wie es oft der Fall ist. ich denke, die leute sind in der Regel davon überzeugt, dass sie im Recht sind und lassen sich dann von der Produktionsfirma für die Interviews und Videobotschaften zu gewissen Aussagen hinreißen.

Frauentausch war immer eine Sendung, die nicht nur auf Konfrontation aus war, sondern auch mal zeigte, dass der Tausch harmonisch verlief, die Personen glücklich waren und auch was gelernt haben. Vielleicht müssen sie jetzt auf Krawall setzen, weil sich das Format quotentechnisch totgelaufen hat. Es kann auch ein einmaliger Aussetzer sein.

Ich würd schon sagen es “real” ist. Naja zumindestens teilweise! Und genau deshalb trifft der satz:

Denn es ist jawohl bekannt was für ne Schrott Sendung das ist. Und die Leute die da mitmachen haben es auch eindeutig verdient. Wenn man so blöd is. Die werden das ergebnis doch vor der Ausstrahlung sehen oder? Und wer da sagt ok sendet das der is echt selber Schuld.

Ich glaube nicht, dass die die fertige Sendung zu sehen bekommen. Die unterschreiben einen Vertrag und haben dann keinen Einfluss mehr.

Ich glaube nicht, dass die die fertige Sendung zu sehen bekommen. Die unterschreiben einen Vertrag und haben dann keinen Einfluss mehr.

Ich denke schon das wär doch sonst wiederrechtlich oder?
Da könnten die dich hinstellen wie nen Massenmörder und man könnte nix dagegen tun?
Das glaube ich nicht!
Hab gred ma gelesen das man 1500 € dafür bekommt wenn man da mit macht!
Is natürlich auch nen Ansporn! Wenn man arm dran is tut man vieles.
Wobei ist das dann nicht gegen die Menschenwürde? Menschen auf grund ihrer Misslage auszubeuten?

Schau Dir mal Folge 13 an mit dem “Model und der Freak”-Thema. Gut, als Massenmörder darf man wohl niemand darstellen (der keiner ist), aber dramatisieren wird man schon.

ja schon aber er wollte das ja machen. und das war ja nu nix so schlimmes, er hat sich nen bissl zum semmel gemacht.
ich denk wenn du das wirklich nicht willst kannst du was dagegen machen!du kannst ja auch jederzeit abbrechen. bekommst dann zwar kein geld aber deine würde is gerettet.

[spoiler]Der Tod ist eine Krankheit… Und ich bin die Medizin![/spoiler]

hier ist die besagte Szene
http://www.youtube.com/watch?v=ZjusJzxJ6d8

die Botschaft ist klar: Ostdeutsche sind Asozial!

Boah mich schauderts jedesmal wenn ich sowas sehe ich kann solche Sendungen nicht ab.
Mir läufts da eiskalt denn Rücken runter. Und besonders wenn der Inhalt so peinlich und dumm ist wie bei so einer Sendung!

Naja das sieht man aber auch häufig im Fernsehen das auf den Ossis rumgehackt wird!
Heutzutage kommt auch fast kein Comedian ohne Ossi Witze aus.
Und solange wir in den Dimensionen Ost/West denken wird sich da auch nicht viel ändern!

Ich find da muss man drüberstehen. Wir wissen ja das es nicht so ist.

brrr. also ich musste das video nach 2 minuten abschalten, ich konnte das einfach nicht mitansehn.
ich glaub, das kann man halt auch nicht so pauschalisieren, dass da rtl2 der bösewicht is, der alles verdreht. also diese omi da in dem video :lol:
da haben schon beide zusammengewirkt, denk ich. die familie is nicht so ohne. und rtl nutzt das natürlich aus.

hat man ja nun schon oft gehört, dass immer alles inszeniert und dramatisiert wird, wie gesagt:

Eine Sendung von Doofen für Doofe.

ich möchte nur zu bedenken geben, dass man sich jetzt hier nicht zu sehr auf die Aussagen vom Spiegel beruft, auch die können Interviews dramatisieren, Nebensätze streichen usw… , das mit den Frühstücksbrettchen durch den Postschlitz werfen hört sich sehr komisch an :smt017 Vielleicht hat ja mal einer eins reingeworfen, aber gut, was hat das nun mit dem Thema zu tun? Einzelne Idioten gibts immer…

Frauenstausch wurde wahrscheinlisch schon vorgeschlagen, aber diese Video :smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :mrgreen:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=ZjusJzxJ6d8[/video]

Schaut mal weiter bei Youtube bei dem Video mit ähnlichen Videos…
Die Familie…^^ :smt021