»Wahlkampf undercover« (RTL)

Die Sendung lief vor zwei Wochen im Anschluß an Spiegel-TV, ich bin erst heute dazu gekommen mir das anzusehen, und da ist mir was merkwürdiges aufgefallen.

Was würdet ihr sagen: Ist das auf dem Bild ganz links nicht ein und dieselbe Person wie auf den beiden Bildern rechts daneben?

Meinst du diese Sendung?

Muster und Statur ist gleich, aber das Linke Bild ist so ein Schlabber Shirt und die rechten beiden liegen enger an. Ich würde sagen: Mit 51% Wahrscheinlichkeit ist es eine andere Person, die aber ähnlich aussieht

[QUOTE=Kimimila;324495]Meinst du diese Sendung?

Ja, genau, das ist die Sendung!

Ich bin mir da eben nicht sicher, und würde eher zu 51% auf [B]dieselbe[/B] Person tippen.

Das eine Mal erscheint sie als Mitarbeiterin im Wahlkampfbüro, und einige Minuten später “spielt” sie dann eine Passantin.

Mmmhh beim ersten mal ist sie bei 28:00 min zu sehen beim 2. mal ganz kurz bei 31:57 min. Es ist schon verblüffend ähnlich (innerhalb der gleichen Partei auch), das stimmt. Sicher bin ich mir nicht ob es die selbe Person ist. Auffallend ist das bei dem Stand der Satz fällt: “Es ist kein leichter Job Wähler für sich zu gewinnen” und kurz drauf lehnt sie die Flyer ab. Aber da könnte man jetzt so viel spekulieren…

Und wo sollte das Kind herkommen?

Das Problem ist, dass das weibliche Wählerklientel der Linken kaum voneinander zu unterscheiden ist. Die blauen Blusen haben die Mädels noch von früher, nur ein wenig umgeschneidert damit die Achselhaare mehr Spielraum haben. Und die Hennabirne mit toupiertem Mittelscheitel gehört ebenso zur ostelbischen Proletareusen-Uniform; ein Frisurentrend, der seit einer Ewigkeit von der Großen Vorsitzenden Katja Kipping kultiviert wird.

Das blaurote Pixelmonster rechts könnte also irgendwer sein. Ich würde spontan auf Marie-Luise Nikuta tippen.

[SPOILER][/SPOILER]

[QUOTE=Peloponnes;324574]Und wo sollte das Kind herkommen?[/QUOTE]

Du meinst, warum es vorher nicht zu sehen war?
Vielleicht war es noch in einer KiTa oder so …

@Greggy:
Danke für Deine Ergänzung, aber ich kann weder Abzeichen noch Halstuch erkennen. Aber wenigstens habe ich jetzt eine Erklärung für die Frisur „unserer“ Uckermark-Perle. So ist das also!

Die Armlänge erscheint mir auch unter Beachtung etwas unterschiedlicher Haltung nicht identisch zu sein.

Meinst nicht?
Also ich denke schon daß die Ärmel durch den Rucksack verschoben werden. Die Länge kommt hin.
Die größte Abweichung ist eigentlich die wohl fehlende Halskette. Die müsste man doch durch den Unschärfefilter noch erahnen können.
Wäre ja auch denkbar, daß die Aufnahmen nicht am selben Tag gemacht wurden.

Es geht um die [I]Arm[/I]länge, D-Mark, nicht [I]Ärmel[/I]länge. Körperteil, nicht Kleidung. Was das angeht, bin ich mir gerade nicht ganz sicher, in Bezug auf das Oberteil stimme ich aber [post=324498]@Icetwo[/post] zu.
Ein weiterer Anhaltspunkt könnte der Ring an ihrer linken Hand sein. Leider ist der entsprechende Finger bei der Passantin nicht zu sehen.

[QUOTE=Greggy;324575]Das Problem ist, dass das weibliche Wählerklientel der Linken kaum voneinander zu unterscheiden ist. Die blauen Blusen haben die Mädels noch von früher, nur ein wenig umgeschneidert damit die Achselhaare mehr Spielraum haben. Und die Hennabirne mit toupiertem Mittelscheitel gehört ebenso zur ostelbischen Proletareusen-Uniform; ein Frisurentrend, der seit einer Ewigkeit von der Großen Vorsitzenden Katja Kipping kultiviert wird.[/QUOTE]

Echt jetzt?

@baru: fällt dir nichts auf?

[QUOTE=Peloponnes;324574]Und wo sollte das Kind herkommen?[/QUOTE]

[QUOTE=Die gute alte D-Mark;324577]Du meinst, warum es vorher nicht zu sehen war?
Vielleicht war es noch in einer KiTa oder so … [/QUOTE]

Aber wir gehen ja davon aus, dass es sich bei der Frau im blauen T-Shirt um eine Mitarbeiterin handelt. Wer bringt denn sein Kind mit zur Arbeit? Und wenn es nicht ihr eigenes Kind ist, wo kommt es dann her?

Die Frau links und rechts könnten identisch sein, die Frau auf dem mittlerem Bild ist jemand anderes, denn sie trägt einen anderen Rock, ein etwas anderes Shirt und einen Gürtel.

@ das blatt

Aber die Frau rechts und die Frau in der Mitte sind dieselbe Person.

Naja… also vll. waren die Dreharbeiten am Stand um die Ecke des Büros nachmittags (die Dreharbeiten im Wahlkrampfbüro vormittags) und die Frau hat bis Mittags im Büro gearbeitet, dann ihr Kind von der Kita geholt und ist halt da vorbei gelaufen weils ihr üblicher Weg ist? Wenns die selbe Person ist, wundert es mich auch nicht das sie die Prospekte abgelehnt hat, hat sie wohl doch genug selber im Büro. Andererseits, warum ausgerechnet dann sie (wenns zufällig gewesen wäre) ein 2. mal als Bildmaterial verwenden wenns doch genug andere Passanten gibt die die Prospekte ebenfalls abgelehnt haben? Na gut… RTL halt. Die Halskette kann sie ja erst nach Feierabend wieder ran gemacht haben. Auch von der Hautbräune her sind ähm “beide” Personen auffallend ähnlich. Auch das blaue Oberteil ist bei genauer Betrachtung schon das gleiche. Nur das die Ärmel im rechten Bild weiter oben sind (also ordentlich angezogen, der Arbeit wegen) und im linken Bild schlabberts halt rum. Der Kragen ist doch auch gleich, ist halt nur im rechten Bild gut verwischt. Also das ist schon seltsam.

Glaubt ihr echt das sich RTL beim Faken SO blöd anstellt?:ugly

[QUOTE=Gabumon;324605]Glaubt ihr echt das sich RTL beim Faken SO blöd anstellt?:ugly[/QUOTE]

JA! :ugly

Auf jeden Fall! :slight_smile:

Ich halte ein Szenario wie von Kimimila skizziert für wahrscheinlich …