Willkommen bei Massengeschmack.tv

Nutzer Login

Noch nicht registriert? Anmelden!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. #11

    AW: Folge 69: "Martin Luther"

    Genau. Ich mag die Inhalte von Hoaxilla sehr, nur die etwas trockene Präsentation hat in der Tat öfters etwas von Referaten (auch vor allem die eingeblendeten Texttafeln, die sehr etwas von bullet-point-PowerPoint-Vorträgen haben^^). Die Auflockerung durch Filmtrailer bspweise erreicht mich nicht, diese überspringe ich meist (könnte man da bitte zumindest den Ton anpassen, damit diese nicht ungleich lauter als der Rest sind? ).
    Bei regulären Folgen wechseln sich Alexa und Alexander beim Sprechen ab, so dass man dieses "monotone" nicht ganz so stark hat. Ich hätte auch gar nicht meinen Senf dazu gegeben, wenn der Gast zum ersten Mal dagewesen wäre. Ist natürlich wie immer keine Kritik an der Person an sich, bitte nicht falsch verstehen

    @IceTwo: Meine Aufmerksamkeitsspanne reicht aus um mich mehrere Stunden mit Tunnelblick in ein Thema zu verstricken, daran liegts also wahrlich nicht^^

  2. #12

    AW: Folge 69: "Martin Luther"

    Zitat Zitat von Seraph Beitrag anzeigen
    So weit ich weiß, war die allgemeine Lehrmeinung im Mittelalter von der Gestalt der Erde die einer Kugel.
    Daran musste ich auch denken, als das erwähnt wurde. Nach den Aussagen des Herrn Gutjahr hatte Luther aber die These einer flachen Erde durchaus geäußert. War aber wohl nie ein großes Thema für ihn.

    Zitat Zitat von Seraph Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Luther bei seinem Bildungsstand tatsächlich eine flache Erde angenommen hat.
    Wäre ja nicht die erste überlieferte Vorstellung, mit der er gebrochen hat.

    Zitat Zitat von Seraph Beitrag anzeigen
    Kopernikus hat jedoch, wie kurz erwähnt, das heliozentrische Weltbild eingeführt, welches tatsächlich für die Kirche ziemlich ketzerisch war, da damit die Erde und damit der Mensch aus dem Mittelpunkt des Universums gerückt wurde.
    Was man damals aber eher als eine Überhöhung in 'göttliche' Himmelshöhen ansah und weniger als eine Verdrängung an den Rand.
    Der Widerspruch zum Heliozentrischen Weltbild kam übrigens nicht nur von theologischer sondern auch von 'naturwissenschaftlicher' Seite. Aber das wäre jetzt schon eher ein Thema für eine spätere Folge von Hoaxilla-TV.
    "That's one of the great curiosities of history. How events can be seemingly unrelated to one another and yet be somehow linked; parts of a greater scheme, a sereis of events, all flowing as streams into a river, converging towards one single inevitable moment some where in the future."
    (The Old Man - Mirror, Mirror Episode 19)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •