Willkommen bei Massengeschmack.tv

Nutzer Login

Noch nicht registriert? Anmelden!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Folge 12

  1. #11

    AW: Folge 12

    Schöne Folge.

    Bates Motel muss echt nicht sein. Sowas neu aufzulegen und dazu so immens aufzublasen, davon halte ich nix bzw es funktioniert in den wenigsten Fällen.

    24 Legacy: Das Original noch nicht geschaut, welches aber auf meiner Liste steht.

    Dimension 404: Schön dass ihr das vorgestellt habt Ich verfolge Freddie Wong auf YouTube schon ein paar Jahre und wie sich seine Firma RocketJump über die Jahre produktionstechnisch weiterentwickelt hat, ist wirklich grandios. Die Thematik interessiert mich eh. Danke auch fürs Erinnern an Black Mirror! Ich weiß nicht warum es bisher nicht auf meiner Liste stand - tut es jetzt aber

    Hindafing: Ich mag diese meist skandinavischen Serien, die in irgendwelchen kleinen Orten spielen und meist sehr absurde Stories haben. Das hier scheint genau so eine Serie zu sein! Olaf benennt sie ja dann auch als solche. Dass der BR als einer der verkrustetsten TV-Sender so eine Produktion hinbekommen hat, davor kann ich nur den Hut ziehen! Die Serie liegt schon zum Anschauen bereit, was ich in den nächsten Tagen bis Wochen auch vornhemen werde

    4 Blocks: Kommt mir vor wie ne Verfilmung von Bushidos Wirken. Mag vllt gut inszeniert und umgesetzt sein, interessiert mich aber jetzt nicht so wirklich.

    You Are Wanted: Geniale Kritik von WMS Die schauspielerische "Leistung" erkennt man schon in den wenigen gezeigten Ausschnitten - einfach lächerlich. Von der Story hätte der Inhalt durchaus interessant sein können, leider wurde es aber eben nicht gut umgesetzt.

  2. #12

    AW: Folge 12

    Bates Motel hat mich positiv überrascht. Man kann die Serie wunderbar schauen, wenn man keinerlei Ahnung von Psycho hat, man kann die Serie aber auch wunderbar als Mischung aus Neuinterpretation, Prequel und Hommage schauen. Die Atmosphäre ist stimmig und das Schauspiel von und zwischen Vera Farmiga und Freddy Highmore ist einfach sensationell. Die Beiden tragen die Serie. Die schräge Mutter-Sohn-Beziehung zwischen Norman und Norma, die hier tiefgründig beleuchtet wird, macht einen großen Reiz der Serie aus.

    In diesem Zusammenhang kann ich die Kritik von Olaf nicht ganz nachvollziehen. Ich finde Highmore in der Rolle des blassen Muttersöhnchens sehr passend. Das Einzige, was wenig glaubwürdig ist, und was der Figur Norman Bates eigentlich entgegen steht, ist, dass Norman Bates so einen Schlag bei Frauen hat. Er scheint wohl beim weiblichen Geschlecht den Beschützerinstikt zu wecken.

    Zustimmen kann ich euch in Bezug darauf, dass die Serie ein oder zwei Staffeln zu lang geraten ist. Aber das Ende gefällt mir und rundet die Serie ab. Insgesamt gelungen, von mir gibt es den Daumen nach oben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •