Willkommen bei Massengeschmack.tv

Nutzer Login

Noch nicht registriert? Anmelden!

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Thema: FachistOmat

  1. #1

    FachistOmat

    Hey,

    ich habe gerade die neue Folge gesehen und dachte :smt023 nur der Faschistomat beitrag hat meiner Meinung nach das Gesamtbild getrübt , da ich es doch schon sehr übertrieben fand eine "Stylingshow" ,die es ja schon zu hauf bei Fernsehkritik gab, mit so etwas extremen wie dem Faschismus zu vergleichen und ich frage mich was ihr davon denkt. Ich finde das der FK mit diesem Beitrag etwas sehr über das Ziel hinnausgeschossen ist, da sowas zwar ziemlich perverses ekel und konsumfernsehn ist , allerdings meiner Meinung nach nichts wirklich innovatiove-abgründig-neues geschweige denn Faschistisches (Da das Mädchen das in diesem Beitrag gezeigt wurde auch nicht unbedingt "typisch Deutsch" (auww gefährlicher Begriff) aussieht sondern eher eine etwas südländische Note hat.
    Bin mal gespannt was ihr so denkt.

  2. #2

    Re: FachistOmat

    vielleicht wollte ich gerade Leute wie dich ein wenig provozieren
    "Man muss das Tiefgründige an der Oberfläche verstecken" (Hugo von Hofmannsthal)

  3. #3

    Re: FachistOmat

    (Da das Mädchen das in diesem Beitrag gezeigt wurde auch nicht unbedingt "typisch Deutsch" (auww gefährlicher Begriff) aussieht sondern eher eine etwas südländische Note hat.
    Das Geburtsland des Faschismus ist Italien bzw. Rom.
    Diese gefakten Umfragen waren unter aller Sau, da finde ich es schon notwendig, das zu verdammen. :smt011 "97% der Männer"...das müsste bedeuten, dass sie ca. 40 Männer befragt haben (2,5%=1/40). Wohl kaum!
    "Die Kammer würde sich wünschen, dass der MDR so intensiv kontrolliere, wie die GEZ Gebühren eintreibe." LG Erfurt
    "Was das Licht für Motten ist das Fernsehen für Flitzpiepen." Bernd Stromberg

  4. #4

    Re: FachistOmat

    Mir persönlich war das nichtmal radikal genug ausgedrückt Aber "optische Gleichschaltung" wird wohl immer ein Thema bleiben :/

  5. #5

    Re: FachistOmat

    Ich muss auch sagen, dass das absolut treffend war. Einiges im Fernsehn erinnert nämlich wirklich an das dritte Reich wie zum Beispiel die öffentliche Diskriminierung und Benachteiligung von Randgruppen (heute eben Airsoftspieler und andere), oder eben auch dieser Stylomat, der auf den Leuten "Den perfekten Menschen" machen soll.
    rene-henrich.de

  6. #6
    Guest

    Re: FachistOmat

    Ich war verwirrt als ich merkte, dass es unter dem Stichwort "Faschistomat" um diese merkwürdige Stylingshow geht.

    Ich hatte erwartet, dass der "Faschistomat" jemand ist, der im Fernsehen unaufgefordert zu jedem Thema, das auch nur im Entferntesten mit braunem Gedankengut zu tun hat, automatisch seine vorgestanzten Textbausteine ausspuckt, Z.B. Ralph Giordano, Henryk M. Broder, Lea Rosh, Claudia Roth.

  7. #7

    Re: FachistOmat

    Zitat Zitat von Fritze Flink
    Ich hatte erwartet, dass der "Faschistomat" jemand ist, der im Fernsehen unaufgefordert zu jedem Thema, das auch nur im Entferntesten mit braunem Gedankengut zu tun hat, automatisch seine vorgestanzten Textbausteine ausspuckt, Z.B. Ralph Giordano, Henryk M. Broder, Lea Rosh, Claudia Roth.
    Genau das wäre zu naheliegend gewesen...
    "Man muss das Tiefgründige an der Oberfläche verstecken" (Hugo von Hofmannsthal)

  8. #8

    Re: FachistOmat

    Ich bin zwar schon länger angemeldet, aber das hier ist mein erster Beitrag, dazu muss ich mich einfach äußern.

    Ich finde, der Titel "FachistOmat" bringt es eigentlich genau auf den Punkt. Im dritten Reich wollte man ebenfalls den "perfekten Menschen" kreieren und hatte eigens dafür sogar Geburtsthäuser. Und wer anders dachte als die Regierung das wollte war ein "Feind". Heute versucht man einfach die Individualität auszuschalten und möglichst viele Styling- und konsumgeile Menschen zu schaffen, die am besten auch noch schön die in der Werbung angepriesenen Produkte kaufen. Wer anders denkt, oder besser gesagt anders aussieht und sich anders verhält als der gewollte Durchschnitt, ist auch so etwas wie ein "Feind" - nur die Bezeichnung ändert sich in "Freak", "Trottel" oder ähnliches. Eine tollerante Gesellschaft ist etwas anderes. Und solange es solche Sendungen gibt, sollte auch kritisch darüber berichtet werden.

    Gruß,
    Splash
    Das Leben ist oft wie ein Arschtritt von 'nem Einbeinigen.
    Treyer

    Wie gelingt dir denn die Freiheit wenn dich ein System verschlingt, das dich auf Kaufkraft drängt und deinen Wert mit Geld bestimmt?
    Treyer

  9. #9

    Re: FachistOmat

    Ich bin gespannt, wann hier die ersten "Buuuh, Hitler war ein Nazi!"-Korinthenkacker auftauchen.
    Jedenfalls hatte der Beitrag sehr viel wahrheit in sich, Uniformität wird heute in all diesen Sendungen propagiert.
    Diese Aussage ist falsch.
    Nach meiner Ansicht ist das eine Tatsache.
    http://baguettekruste.blogspot.com/ lesen

  10. #10

    Re: FachistOmat

    Ich bin gespannt, wann hier die ersten "Buuuh, Hitler war ein Nazi!"-Korinthenkacker auftauchen.
    Jedenfalls hatte der Beitrag sehr viel wahrheit in sich, Uniformität wird heute in all diesen Sendungen propagiert.
    Diesen Beitrag von Dir habe ich jedenfalls vorhergesehen, nenn mich Mentalist! :smt029
    "Die Kammer würde sich wünschen, dass der MDR so intensiv kontrolliere, wie die GEZ Gebühren eintreibe." LG Erfurt
    "Was das Licht für Motten ist das Fernsehen für Flitzpiepen." Bernd Stromberg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •