Willkommen bei Massengeschmack.tv

Nutzer Login

Noch nicht registriert? Anmelden!

+ Antworten
Seite 887 von 923 ErsteErste ... 387787837877885886887888889897 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.861 bis 8.870 von 9223
  1. #8861

    AW: Politischer Smalltalk

    @StefanBY

    So, und jetzt schreibst du den Beitrag nochmal so, dass man ansatzweise dein Gefasel verstehen kann. Gib dir mal ein bisschen Mühe.
    #fedidwgugl

  2. #8862

    AW: Politischer Smalltalk

    Ich glaube er wirft die Wahlfehler der NRW Wahl mit dem neuen Gesetz von Maaß zusammen. Es ist aber so, das der Landeswahlausschuss von NRW das Wahlergebnis erst noch bestätigen muss. und was Maaß damit zu tun hat weiß ich nicht, denn der ist ja Saarländer.
    Rettet den Smalltalk !!!

  3. #8863

    AW: Politischer Smalltalk

    Nach der letzten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen (19.05.2017) hat eine schwarz-gelbe Koalition in der politischen Stimmung schon jetzt eine Mehrheit und in der Projektion fehlt auch nicht mehr viel zur Mehrheit. Außerdem sind schon mehr Befragte für schwarz-gelb als für eine Große Koalition. Können sich die Wähler nicht mehr an die letzte schwarz-gelbe Koalition auf Bundesebene erinnern oder warum wollen so viele eine schwarz-gelbe Koalition?
    Mein youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCd6dL8n-EztxnRT-KxF1Spw

  4. #8864

    AW: Politischer Smalltalk

    Abwarten. NRW ist innerhalb von nur 1 1/2 Monaten gekippt. Was bei der BuTaWahl rauskommt, ist weiterhin noch offen.

  5. #8865

    AW: Politischer Smalltalk

    Hm, schwarz-gelb, die Mövenpickmafia freuts.

  6. #8866

    AW: Politischer Smalltalk

    Erdogans Mann sagte im TV, daß es nicht genügt einen Disclaimer vor den Text zu stellen[z.B. das ist Satire], um dann alles sagen zu dürfen was man will. Das stimmte wohl auch rechtlich, weil bekanntlich danach ja dann das STGB geändert wurde.

    Die AFD ist wohl nicht weinerlich, sondern hat mit der Anzeige meines Erachtens wohl nur auf die Primitivität der öffentlich-rechtlichen Medien aufmerksam machen wollen. Witze oder Satire auf Kosten von anderen finden viele geschmacklos. Politische Inkorrektheit bedeutet, nicht immer Satire im Interesse der etablierten Parteien zu machen. Die Anstalt beispielsweise liefert ab und zu politisch inkorrekte Satire(Wie das Wahlsystem der EU funktioniert, Nato-Verbindungen gegen Russland u.a.), wird aber dann oft hinterher zensiert. Und politisch korrekte Satire a la Extra3 hat die Aufgabe, alles inkorrekte im Keim zu ersticken. Und ja angesichts der Anschläge auf AFD Politiker ist es halt zudem reichlich unpassend das noch "satirisch" zu befeuern. Auch von Werner Patzelt (CDU) haben sie beispielsweise das Auto abgefackelt und linke Botschaften hinterlassen. Wäre es da nicht angemessen, am nächsten Tag satirisch die Linken abzuwatschen, anstatt satiritisch Witze über Patzelt zu machen? Wer da von "weinerlich" redet, dem soll halt selber mal das Auto oder das Haus abbrennen und am nächsten Tag die Satire der Nachbarn "Ui, schön das ihnen mal ein Licht aufgeht" ertragen. Rayk Anders scheint dies verstanden zu haben und hat den Befürwortern von Anschlägen gegen AFDler ins Gewissen geredet, statt den X-ten Beitrag gegen die AFD zu machen. Er hat also im Gegensatz zu mir und Extra3 ein Gefühl dafür, wann man etwas sagt, und wann man lieber die Klappe hält.
    Die Piratenpartei kämpfte damals gegen die Zensur, und nun haben das vor allem nur rechtsgerichtete Initivativen übernommen. Das fand ich bedauerlich, weil mir breiter Protest wichtiger wäre. Und letztlich will ich nicht nur politisch inkorrekte Satire, sondern auch politisch inkorrekte Nachrichten, weil damit die Vielfalt der Meinungen und damit die Demokratie gestärkt wird.

    Hoffe es ist nun verständlicher.
    Geändert von StefanBY (21.05.2017 um 00:24 Uhr)

  7. #8867

    AW: Politischer Smalltalk

    Schnarch, das immer gleiche FDP-Gebashe hier. Wie lahm.
    #fedidwgugl

  8. #8868

    AW: Politischer Smalltalk

    Zitat Zitat von StefanBY Beitrag anzeigen
    Erdogans Mann sagte im TV, daß es nicht genügt einen Disclaimer vor den Text zu stellen[z.B. das ist Satire], um dann alles sagen zu dürfen was man will. Das stimmte wohl auch rechtlich, weil bekanntlich danach ja dann das STGB geändert wurde.
    Also, dann stellen wir uns mal ganz dumm und gucken, was im StGB geändert wurde und entdecken nichts. Der §103 ist unverändert seit 1975. Damals wurde die Möglichkeit einer Geldstrafe hinzugefügt.

    Natürlich hast du, bzw. der Erdogan Anwalt recht, das ein Disclaimer nicht reicht um Satire zu Satire zu machen, allerdings ist es für die Bewertung, was Satire ist und was nicht auch entscheidend, in welchem Kontext das stattfindet. Irgendwo hatte ich mal ein Interview gesehen mit der Anwältin der Titanic. Die sagte dazu das im Heft selber die Inhalte wesentlich heftiger sein dürfen, als auf dem Cover, da man davon ausgehen kann, das der Käufer des Heftes weiß worauf er sich da einlässt, während der Kunde eines Zeitungskiosk das nicht weiß und die Satire möglicherweise für ernst hält. Bei Böhmermann ist nicht so sehr die Beleidigung die Frage, sondern eher, ob der Kontext ausgereicht hat um aus der Beleidigung Satire werden zu lassen.

    Die AFD ist wohl nicht weinerlich, sondern hat mit der Anzeige meines Erachtens wohl nur auf die Primitivität der öffentlich-rechtlichen Medien aufmerksam machen wollen.
    Schade, das die AFD damit eher auf ihre eigene Primitivität und Doppelmoral aufmerksam gemacht hat.
    Rettet den Smalltalk !!!

  9. #8869

    AW: Politischer Smalltalk

    Danke für die Erklärung @ice

  10. #8870

    AW: Politischer Smalltalk

    Danken, kannst du mir, wenn du soweit bist, das du eine ordentliche Partei wählst und nicht diese AFD hippies
    Rettet den Smalltalk !!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •